Sci­ence Ci­ty: Wild­card in wei­ter Fer­ne

Nürn­berg zieht vors Schieds­ge­richt

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - SPORT -

Nürn­berg/Je­na. Die Wild­card für die Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga rückt für Sci­ence Ci­ty Je­na in im­mer wei­te­re Fer­ne. Der Streit zwi­schen dem sport­li­chen Auf­stei­ger Nürn­berg Fal­cons und der Li­ga über die Er­tei­lung der Li­zenz geht näm­lich in die nächs­te Run­de. Nürn­berg zieht, nach der neu­er­li­chen Ver­wei­ge­rung der Spiel­be­rech­ti­gung fürs Ober­haus, er­neut vors Schieds­ge­richt. Das gab der Ver­ein, dem auf­grund feh­len­der wirt­schaft­li­cher Leis­tungs­fä­hig­keit und ei­ner nicht vor­han­de­nen Spiel­stät­te die Li­zenz bis­her nicht er­teilt wur­de, ges­tern be­kannt.

Ver­ei­ne kön­nen sich um ei­ne Wild­card be­wer­ben, wenn Nürn­berg kei­ne Li­zenz er­hal­ten soll­te. Das woll­te ur­sprüng­lich auch Ab­stei­ger Sci­ence Ci­ty Je­na. Für Ge­schäfts­füh­rer Lars Eber­lein ist die­ses Sze­na­rio mitt­ler­wei­le aber eher un­wahr­schein­lich. Zu 99,9 Pro­zent wer­den die Thü­rin­ger in der kom­men­denLi­ga­in­der2.Bun­des­li­ga ProA spie­len. „Wer sport­lich ab­ge­stie­gen ist, soll­te auch sport­lich wie­der auf­stei­gen“, sagt er.

Ein Hin­ter­tür­chen lässt sich Eber­lein of­fen: Soll­ten durch ei­ne Wild­card und den Jena­er Ver­bleib in der BBL Geld­ge­ber ge­won­nen wer­den kön­nen, die es in der ProA nicht ge­ben wür­de, kom­me das The­ma noch ein­mal auf den Tisch. (hz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.