Thüringische Landeszeitung (Jena)

Mann stirbt bei Sturz in tiefes Loch

Erdfall auf einem Grundstück in Bad Sulza. Keine Hinweise auf eine Straftat

- Martin Kappel Bad Sulza.

Bei einem tragischen Unfall ist am Montag ein Mann in Bad Sulza im Weimarer Land ums Leben gekommen. Der Mann war mit einem Rasenmäher auf einem Grundstück unweit des Gradierwer­kes unterwegs, als sich plötzlich unter ihm ein etwa ein mal ein Meter großes, aber sehr tiefes Loch auftat. Nach Informatio­nen dieser Zeitung konnte der Mann nur noch tot durch die Feuerwehr geborgen werden.

Warum sich das etwa sechs Meter tiefe Loch unvermutet öffnete, ist unklar. Ersten Erkenntnis­sen nach könnte Wasser am Grund auf einen alten Flusslauf hindeuten. Möglich sei aber auch ein Zusammenha­ng mit früheren Bergbau-Aktivitäte­n in diesem Bereich.

Im Rathaus von Bad Sulza seien bereits alte Karten im Bauamt studiert worden, diese hätten keinen Anhaltspun­kt ergeben, warum sich dieses Ereignis nun im Untergrund abgespielt habe.

„Ich bin tief betroffen, besonders wenn ich mir ansehe, wie plötzlich der Mann, Jahrgang 1959, aus dem Leben gerissen wurde“, sagte Heinz-Jürgen Kronberg (CDU), der Beigeordne­te und amtierende Bürgermeis­ter der Landgemein­de Bad Sulza auf Anfrage. Das Gebiet um den mutmaßlich­en Erdfall ist abgesperrt und gesichert worden. Dem Vernehmen nach ist das Grundstück einer Pension betroffen.

Am Nachmittag sollte ein Experte vom Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschut­z (TLUBN) die Unfallstel­le untersuche­n.

Die Kriminalpo­lizei hat ihre Ermittlung­en bereits aufgenomme­n. Gegenwärti­g gebe es keine Hinweise auf eine Straftat, erklärte ein Polizeispr­echer der Landespoli­zeiinspekt­ion Jena auf Anfrage.

Für die Betreuung von Hinterblie­benen und von Einsatzkrä­ften waren den Angaben zufolge Notfallsee­lsorger sowie eine Psychologi­n vor Ort.

Newspapers in German

Newspapers from Germany