Thüringische Landeszeitung (Jena)

Tim Bendzko singt in Gotha

Popstar, Saurier und Barockkuli­sse treffen beim „Friedenste­in Open Air“aufeinande­r

- Marieke Fiala Gotha. Veranstalt­ungen laufen nicht parallel zueinander

Die Stadt Gotha bekommt Besuch von einem wahren Popstar: Tim Bendzko. Am Sonntag, 17. Juli, wird er im Hof von Schloss Friedenste­in „Nur noch kurz die Welt retten“. Doch diesmal spielt er nicht nur mit seiner Band, sondern interpreti­ert seine Songs mit der Thüringen Philharmon­ie ganz neu. Eingebunde­n ist das Konzert in die neue Gothaer Veranstalt­ungsreihe „Friedenste­in Open Air“, das diesen Freitag offiziell beginnt.

Wie eine Zeitreise fühlt sich das Programm mit Konzerten, Aufführung­en und Ausstellun­gen in und um Friedenste­in an, bietet von Barock bis Rock für jeden etwas. Organisier­t wird es von der Stiftung Schloss Friedenste­in Gotha, der Thüringen Philharmon­ie GothaEisen­ach und der KulTourSta­dt GmbH. Die Idee der Open-Air-Konzerte sei bereits letztes Jahr entstanden, erklärt Marco Karthe von der Stiftung. Nun soll das Konzept weiterentw­ickelt und gefestigt werden.

„Tim Bendzko ist natürlich ein Höhepunkt, aber ich persönlich freue mich vor allem auf die Belle Époque-Gala“, gibt Karthe zu. Bei der großen Opern- und Operetteng­ala am Freitag, 15. Juli, seien die Besucher dazu eingeladen, im Schlosshof zu Walzer und Cancans „das Tanzbein zu schwingen“, sagt er begeistert. „Das wird ein ganz besonderes Erlebnis!“

Wer statt zu Walzer lieber zu mitreißend­en Rocksongs die Hüften schwingt, kann sich auf das Konzert „Queen Classical“freuen. Dann vereinen die Philharmon­ie und die Queen-Tribute-Band MerQury Klassik und Rock im Schlosshof, selbstvers­tändlich unter dem Motto „We will rock you!“

Auch in Gotha bereits bekannte Veranstalt­ungsformat­e gehören zum Programm, etwa das Barockfest, welches dieses Jahr zum 20. Mal stattfinde­t. Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, macht das Schloss Friedenste­in dank historisch­er Gewänder, Kutschen und mehr eine Zeitreise zurück ins 18. Jahrhunder­t. Noch mehr vom guten Alten bietet das Ekhof-Festival, das bereits am Freitag mit Niccolò Machiavell­is Komödie „Mandragola“startete. Bis zum Sonntag, 21. August, können Besucherin­nen und Besucher im Ekhof-Theater, einem der ältesten Barockthea­ter, die erhaltene Bühnentech­nik erleben.

Keine barocken, sondern moderne Kulissen sind am Eröffnungs­tag, 8. Juli, um 22 Uhr, im Schlosshof zu sehen – allerdings nicht auf der Bühne,

sondern auf der Leinwand. Im Open Air Kino zeigt das Cineplex Gotha den neuen Film „Jurrasic World – Ein neues Zeitalter“. Passend dazu eröffnet am selben Tag das interaktiv­e Bromacker Lab in der Ausstellun­gshalle des Schlosses und präsentier­t Fossilien von Ursauriern. Filmfans können sich außerdem auf das Abschlussk­onzert am Samstag, 3. September, freuen, wenn die Philharmon­ie „Sounds of Hollywood“, also bekannte Filmmelodi­en, im Schlosshof erklingen lässt.

Die Qual der Wahl habe beim Programm allerdings niemand, denn es gebe eine Besonderhe­it, betont Karthe: Es finden keine Veranstalt­ungen parallel statt. Die Kulturstät­ten stehen also nicht in Konkurrenz zueinander, nein, ganz im Gegenteil: „Der Sommer wird gemeinsam getragen, das ist der, wie ich finde, sehr schöne Ansatz.“

Das komplette Programm sowie Tickets gibt es auf:

 ?? PETER RIECKE ?? Die Idee zum „Friedenste­in Open Air“entstand im vergangene­n Sommer 2021. Etwa 1300 Menschen kamen auf den Schlosshof, um Max Raabe zu sehen. Jetzt wird das Konzept weiterentw­ickelt und gefestigt.
PETER RIECKE Die Idee zum „Friedenste­in Open Air“entstand im vergangene­n Sommer 2021. Etwa 1300 Menschen kamen auf den Schlosshof, um Max Raabe zu sehen. Jetzt wird das Konzept weiterentw­ickelt und gefestigt.
 ?? UWE VON DORN ?? Der Popstar Tim Bendzko tritt mit der Thüringen Philharmon­ie im Gotha auf.
UWE VON DORN Der Popstar Tim Bendzko tritt mit der Thüringen Philharmon­ie im Gotha auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany