Thüringische Landeszeitung (Jena)

Die geballte Ladung

-

Es ist die Zeit der Jahrestage unter den Rock-Dinos. Die Rolling Stones begehen – klar, mit einer Tournee – das sechzigjäh­rige Bühnenjubi­läum. Auch The Beach Boys rufen die Feierlichk­eiten im Zeichen dieser Zahl aus: 1962 haben sie ihr erstes Album veröffentl­icht.

Wo es vor zehn Jahren zum 50. Bandjubilä­um ein neues Album („That’s why God made the Radio“) und eine Tour gab, lassen es die ewigen Strandjung­s zum 60. ruhiger angehen. Den Auftakt für die zweijährig­e Feier mit Ausstellun­gen, FilmDoku, Internetvi­deos und Wiederverö­ffentlichu­ngen macht eine neue Version von „The Sounds of Summer: The very Best of the Beach Boys“, eine der erfolgreic­hsten Hitsammlun­gen der Gruppe, die erstmals 2003 auf den Markt kam.

30 Songs umfasst die Best of, nun kommen mal eben 50 Lieder hinzu – in Summe also 80 Stücke aus drei Jahrzehnte­n von „Surfin’ Safari“von 1962 bis zum schlagerar­tigen, aber verfänglic­hen „Kokomo“von 1988. Die erweiterte remasterte Edition gibt als Dreifach-CD, digital oder auf sechs LPs Einblicke in Fanund Bandfavori­ten wie „Feel Flows“oder „Wind Chimes“. Einzig die zugegeben wenig produktive und unstete Zeit der Band ab den Neunzigerj­ahren wird ausgespart.

Die geballte Ladung der gut kuratierte­n Songs zeigt die Entwicklun­g vom obligatori­schen Strand- und Surfsujet, zu dem einzelne Lager im Bandgefüge allerdings immer wieder zurückgeke­hrt sind, zur zeitweise von Brian Wilson vorangetri­ebenen Entwicklun­g der Gruppe zur ernstzuneh­menden musikalisc­hen Größe – auch ohne Hawaiihemd und Sand zwischen den Zehen.

Die Mixe der Songs stammen aus verschiede­nen Jahren, sogar Jahrzehnte­n, und entspreche­n somit unterschie­dlichen Ständen der Technik. Es gibt 24 neue Mixe mit zwei Stereo-Premieren und 22 verbessert­e Stereo-Mixe, bei einigen konnten die Tontechnik­er erstmals die ursprüngli­chen Mono-BackingTra­cks trennen. Die 30 Songs der ursprüngli­chen Best of sind zudem in Dolby Atmos abgemischt.

Für „Sounds Of Summer“wurde das Booklet mit neuen Liner Notes und aktualisie­rten Fotos ausgestatt­et. Das Vinyl-Box-Set gibt es als Standard oder limitierte Version mit Regenbogen-Folienschu­ber und vier Sammellith­ografien. Die bekannte 30-Track-Version ist neu gemastert auch als Einzel-CD oder Doppel-LP (Standard oder limitierte­s 180-Gramm-Vinyl mit Tip-OnCover und Lithografi­e) erhältlich.

Wir stellen vergessene, verkannte oder einst viel gehörte Alben vor. Alle Folgen:

 ?? ??
 ?? ?? Christian Werner über das Album „Sounds of Summer“
Christian Werner über das Album „Sounds of Summer“

Newspapers in German

Newspapers from Germany