„Nun sieht die Li­ga, dass wir da sind“

2:1-Tor­schüt­ze Ole Käu­per im Ge­spräch

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - SPORT -

Wie fühlt sich die­ser Sieg an?

Groß­ar­tig. Ich den­ke, heu­te ist uns al­len ein St­ein vom Her­zen ge­fal­len. Wir woll­ten uns und auch die Fans, die Wo­che für Wo­che an uns ge­glaubt ha­ben, ein­fach be­loh­nen.

Nicht zu­letzt hat das durch das 2:1 ge­klappt. Ihr ers­tes Sai­son­tor...

Ich hat­te schon in den letz­ten bei­den Spie­len die Chan­ce, ein Tor zu ma­chen. Der Trai­ner hat ge­sagt, ich glau­be an dich. Und das woll­te ich zu­rück­zah­len.

Was war dies­mal an­ders?

Wir ha­ben über 90 Mi­nu­ten das ab­ge­ru­fen, was uns stark macht. Wir ha­ben nie nach­ge­las­sen, ge­kämpft oh­ne En­de. Und der Ball ist drei­mal ins geg­ne­ri­sche Tor ge­gan­gen.

Ist die­ser Sieg das Le­bens­zei­chen, auf das al­le in Je­na ge­hofft hat­ten?

Zu­letzt ha­ben wir schon gut ge­spielt, uns aber nie da­für be­lohnt. Nun sieht die Li­ga, dass wir da sind. Wir ha­ben uns noch lan­ge nicht ab­ge­schrie­ben. Wir glau­ben an uns.

Für Sie muss das Tor ei­ne be­son­de­re Ge­nug­tu­ung sein, nach­dem sie vor ei­ni­gen Wo­chen ins Ober­li­gateam de­gra­diert wor­den sind.

Lu­kas Kwas­ni­ok hat wohl nicht mehr an mich ge­glaubt. Um­so mehr freue ich mich, dass der neue Trai­ner mir das Ver­trau­en schenkt. Es ist ei­ne gro­ße Ge­nug­tu­ung für mich. Aber das ist nur der An­fang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.