Ärz­te­man­gel trotz Ärz­tep­lus

Stu­die sieht auf dem Land mehr All­ge­mein­me­di­zi­ner, aber län­ge­re An­fahr­ten

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - THÜRINGEN - Von Han­no Mül­ler

Wer in Mit­tel­thü­rin­gen lebt, fin­det mehr Haus­ärz­te vor als die Be­woh­ner an­de­rer Thü­rin­ger Ge­gen­den. Laut Arzt­pra­xis­re­port des Tele­me­di­zin­un­ter­neh­mens Fer­narzt kom­men um Er­furt, Wei­mar und Go­tha 72 Ärz­te und 15 Gy­nä­ko­lo­gen auf 100.000 Ein­woh­ner, in Ost und Nord­thü­rin­gen sind es je­weils 67 Haus­ärz­te so­wie 14 bzw. 13 Gy­nä­ko­lo­gen. Un­ter­schie­de gibt es auch bei Haut­ärz­ten und Uro­lo­gen. Aus­ge­wer­tet wur­den Da­ten der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung (KBV), der Bun­des­ärz­te­kam­mer und des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes. In länd­li­chen Re­gio­nen sind laut Stu­die we­ni­ger Fach­ärz­te je Ein­woh­ner ver­füg­bar.

Die Zahl der Haus­ärz­te hin­ge­gen ist dort hö­her als in der Stadt. Al­ler­dings sei­en die An­fahrts­weg zur nächs­ten Arzt­pra­xis auf dem Land deut­lich län­ger. Laut Be­richt hal­ten die an­ge­bo­te­nen Ge­sund­heits­leis­tun­gen nicht mit dem stei­gen­den Be­darf in Deutsch­land mit. Zu­rück­ge­führt wird das auf den de­mo­gra­fi­schen Wan­del. Die­ser füh­re zur Zu­nah­me der äl­te­ren Be­völ­ke­rung mit be­son­ders vie­len Leis­tungs­ab­rech­nun­gen.

Zwar sei die Zahl der Ärz­te in den letz­ten 20 Jah­ren ge­stie­gen. Da je­doch im­mer mehr Me­di­zi­ner in Teil­zeit ar­bei­te­ten, ha­be die KBV le­dig­lich ein Plus der ver­trags­ärzt­li­chen Ka­pa­zi­tä­ten von 0,2 Pro­zent für das Jahr 2018 zum Vor­jahr er­mit­telt. Das The­ma Ärz­te­man­gel ste­he da­mit wei­ter im Fo­kus.

Un­ter­sucht wur­de zu­dem die durch­schnitt­li­che Zeit beim Arzt. Dem­nach ver­bringt der „Durch­schnitts­deut­sche“elf Ta­ge sei­nes Le­bens beim Arzt, im Ex­trem­fall sind es zwei vol­le Mo­na­te. Frau­en, die zehn Jah­re lang die An­ti­ba­by­pil­le zur Ver­hü­tung nut­zen, ver­brin­gen fast 18 St­un­den da­mit, Fol­ge­re­zep­te ab­zu­ho­len. Drei bis fünf Mal pro Jahr ge­hen die Deut­schen zum Arzt, die Arzt­be­su­che neh­men mit dem Al­ter je­doch deut­lich zu. Ein Drit­tel der Pa­ti­en­ten er­hält so­fort ei­nen Ter­min, je­der 7. war­te län­ger als drei Wo­chen. Fer­narzt sieht dar­in ei­ne Be­stä­ti­gung für mehr Tele­me­di­zin-kon­tak­te. Wür­de nur ei­ner der fünf Arzt­ter­mi­ne pro Jahr durch ei­ne te­le­me­di­zi­ni­sche Be­hand­lung er­setzt, könn­te je­der Pa­ti­ent im Jahr 53 Mi­nu­ten ge­win­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.