Thü­rin­gen­forst macht erst­mals Ver­lust

Mi­nus liegt bei 8,2 Mil­lio­nen Eu­ro

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - WIRTSCHAFT -

Die Thü­rin­ger Lan­des­forst­an­stalt hat erst­mals seit ih­rer Grün­dung ein Ge­schäfts­jahr mit ei­nem Ver­lust ab­ge­schlos­sen. Un­ter dem Strich mach­te das halb­staat­li­che Un­ter­neh­men im ver­gan­ge­nen Jahr et­wa 8,2 Mil­lio­nen Eu­ro mi­nus, wie aus dem Ge­schäfts­be­richt 2018 her­vor­geht. Nach An­ga­ben von Forst­mi­nis­te­rin Bir­git Kel­ler (Lin­ke) hat die­ser Ver­lust maß­geb­lich mit Son­der­ab­schrei­bun­gen auf Wald­flä­chen zu tun, die in Zu­kunft nicht mehr be­wirt­schaf­tet wer­den dür­fen. Die­se Ab­schrei­bun­gen ha­ben laut Ge­schäfts­be­richt ei­ne Hö­he von et­wa 5,6 Mil­lio­nen Eu­ro. Zu­dem hät­ten aber auch Wald­schä­den durch Stür­me und Bor­ken­kä­fer­be­fall das Ge­schäft des Forsts maß­geb­lich ge­prägt, heißt es. 2017 hat­te der Forst noch ei­nen Ge­winn von et­wa 3,3 Mil­lio­nen Eu­ro er­wirt­schaf­tet. Das war ei­ne Stei­ge­rung des Über­schus­ses im Ver­gleich zu 2016 ge­we­sen. Da­mals hat­te er bei et­wa 840.000 Eu­ro ge­le­gen.

Der Forst war 2012 aus der Lan­des­ver­wal­tung aus­ge­glie­dert und als Thü­rin­gen­forst zu ei­ner An­stalt des öf­fent­li­chen Rechts ge­macht wor­den, die dem Frei­staat ge­hört. Seit­dem hat­te der Lan­des­forst pro Jahr ei­nen zu­min­dest klei­nen Jah­res­über­schuss er­zielt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.