In 100 Jah­ren vom Be­klei­dungs­han­del zur bun­ten Welt der Stof­fe

Mo­ni­ka Wie­de­mann führt das Ge­schäft in Bad Lan­gen­sal­z­as In­nen­stadt in drit­ter Ge­ne­ra­ti­on

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Unstrut-hainich - VON CLAU­DIA BACH­MANN

Das Stoff­haus Wie­de­mann wird 100. Am 10. No­vem­ber 1919 wur­de das Ge­schäft in der Salz­stra­ße er­öff­net. Zu ver­kau­fen hat­te Franz Wie­de­mann Her­ren-, Da­men-, Kin­der­wä­sche; es gab nach Maß ge­fer­tig­te Ober­hem­den und Be­rufs­be­klei­dung. Über die Her­ren­stra­ße zog das Un­ter­neh­men in die Mühl­häu­ser Stra­ße, dort wird es mitt­ler­wei­le von Franz Wie­de­manns En­kel­toch­ter Mo­ni­ka Wie­de­mann ge­führt. Die stu­dier­te Di­plom-in­ge­nieur-päd­ago­gin, die in der Mühl­häu­ser Cot­ta­na Fach­ar­bei­te­rin für Tex­til­tech­nik mit Abitur wur­de, spricht von ei­ner „ganz be­wuss­ten Ent­schei­dung“, die sie drei Jah­re nach dem Ab­schluss ih­res Stu­di­ums in Dres­den zu­guns­ten des el­ter­li­chen La­dens ge­trof­fen hat­te. Der Va­ter Aloys, der das Ge­schäft seit 1956 führ­te und ein Jahr spä­ter, im Ok­to­ber 1957, ei­nen Kom­mis­si­ons­han­dels­ver­trag mit der Han­dels­or­ga­ni­sa­ti­on (HO) schloss, um das An­ge­bot zu ver­bes­sern. „Sein star­kes En­ga­ge­ment, sei­ne Be­zie­hung zur In­dus­trie hat da­mals da­für ge­sorgt, dass wir ein sehr gu­tes An­ge­bot vor­hal­ten konn­ten“, sagt Mo­ni­ka Wie­de­mann. Zu den Kun­den ge­hör­ten nicht nur die Bad Lan­gen­sal­za­er, son­dern auch über­re­gio­na­le Hand­werks­be­trie­be. Man ha­be be­reits da­mals ei­nen Ver­sand­han­del be­trie­ben.

Mit der Wen­de än­der­te sich das An­ge­bot. Mo­destof­fe ka­men hin­zu, Kurz­wa­ren, man wur­de zum An­sprech­part­ner für Raum­aus­stat­tung,

für De­ko, Bett- und Ti­sch­wä­sche, Gar­di­nen.

Dass Hand­ar­beit im All­ge­mei­nen und Nä­hen im Spe­zi­el­len wie­der in Mo­de ist, macht sich auch das Stoff­haus zu­nut­ze und bie­tet ent­spre­chen­de Kur­se an. „Die Ju­gend er­schließt sich das Schnei­dern wie­der als Hob­by“, meint Wie­de­mann, die der­zeit drei Mit­ar­bei­te­rin­nen be­schäf­tigt. Seit der Er­öff­nung des Ho­tels an der Frie­de­ri­ken­ther­me im ver­gan­ge­nen Jahr sei zur Stamm­kund­schaft auch ver­mehrt Lauf­kund­schaft hin­zu­ge­kom­men.

Den­noch ist Wie­de­mann viel un­ter­wegs. Se­nio­ren­ein­rich­tun­gen und Schul­trä­ger las­sen sich vom Bad Lan­gen­sal­za­er Fach­ge­schäft die Räu­me ge­stal­ten.

FO­TO: DA­NI­EL VOLKMANN

Mo­ni­ka Wie­de­mann über­nahm kurz nach ih­rem Stu­di­um vom Va­ter das Stoff­haus Wie­de­mann und zog mit ihm in die Mühl­häu­ser Stra­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.