Vor der Be­rufs­be­ra­tung wich­ti­ge Fra­gen ein­fach mal mit Freun­den durch­ge­hen

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Reise -

Was will ich wer­den? Für Schü­ler ist das kei­ne ein­fa­che Ent­schei­dung. Die Be­rufs­be­ra­tung der Ar­beits­agen­tur kann wei­ter­hel­fen. Wich­ti­ge Fra­gen soll­ten Ju­gend­li­che aber schon vor­ab durch­den­ken.

Die Be­rufs­be­ra­tung der Ar­beits­agen­tur un­ter­stützt Schul­ab­sol­ven­ten bei Fra­gen zur Job­wahl. Wer ei­nen Termin ver­ein­bart hat, kann sich schon mal vor­be­rei­ten. Dann kom­men Ju­gend­li­che meist schnel­ler zu Er­geb­nis­sen, heißt es auf dem Por­tal „abi.de“.

Zur Vor­be­rei­tung emp­fiehlt es sich, wich­ti­ge Fra­gen mit Freun­den oder Fa­mi­lie durch­zu­ge­hen. Zum Bei­spiel, ob man bei der Be­rufs­wahl eher Wert auf Si­cher­heit oder Selbst­ver­wirk­li­chung legt. Wo­mög­lich ist es Schü­lern auch am wich­tigs­ten, spä­ter sehr viel Geld zu ver­die­nen.

Die grund­sätz­li­che Ent­schei­dung zwi­schen ei­ner Aus­bil­dung oder ei­nem Stu­di­um kann man eben­so be­reits mit Freun­den oder El­tern und Ge­schwis­tern dis­ku­tie­ren. Ein wei­te­res The­ma könn­te die Orts­wahl sein und ob ein Um­zug für die wei­te­re Aus­bil­dung in­fra­ge kommt.

Je ge­nau­er die Vor­stel­lun­gen von der be­ruf­li­chen Zu­kunft sind, des­to wei­ter kom­men Schü­ler im Ge­spräch mit dem Be­ra­ter.

War die Be­ra­tung er­folg­reich, kann im nächs­ten Schritt ei­ne Be­wer­bung fol­gen – oder ei­ne Re­cher­che zu kon­kre­ten Stu­di­en­gän­gen und dem Be­wer­bungs­ver­fah­ren. Da­für gibt es eben­falls Un­ter­stüt­zung von der Be­rufs­be­ra­tung. dpa

Wie geht's wei­ter nach der Schu­le? Die Be­rufs­be­ra­tung der Ar­beits­agen­tur hilft bei der Job­wahl. Ju­gend­li­che soll­ten den Termin aber gut vor­be­rei­ten. Foto: Zacharie Scheurer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.