Bad Lan­gen­sal­za bleibt zu Hau­se ei­ne Macht

Ke­gel-zweit­li­gist be­siegt auf den ei­ge­nen Bah­nen Ein­tracht Frau­reuth oh­ne Pro­ble­me

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Sport -

Die Zweit­li­ga­keg­ler aus Bad Lan­gen­sal­za blei­ben wei­ter ei­ne Heim­macht. Auch ge­gen den VFB Ein­tracht Frau­reuth, ei­ner Ke­gel­hoch­burg vor den To­ren Zwi­ck­aus, hiel­ten sich die Haus­her­ren schad­los, ge­wan­nen am 7. Spiel­tag mit 5592:5330.

Es scheint, als könn­ten sich die Kur­städ­ter zu­min­dest auf ih­ren sechs Heim­bah­nen nur selbst ein Bein stel­len, in­dem sie pat­zen und die 5500-Holz-gren­ze deut­lich ver­feh­len. Doch im Au­gen­blick hat das Sex­tett ei­nen Lauf, hat aus der schein­ba­ren per­so­nel­len Not ei­ne Tu­gend ge­macht und ist zu­sam­men­ge­wach­sen. Fünf der sechs di­rek­ten Du­el­le gin­gen an die Bahn­her­ren – im Fall der bei­den Durch­gangs­bes­ten der ers­ten Wett­kampf­hälf­te, Rü­di­ger Mar­kerdt (955 ) und Alec Wer­ler (848) re­spek­ti­ve Fa­bi­an Back­haus (955), der es mit Pir­min Sor­ber (888) zu tun hat­te, so­gar recht deut­lich.

Es spricht für Mar­cel Keim­ling (891), dass die­ser sei­ne ver­un­glück­te drit­te 50-Wurf-se­rie (193) weg­ste­cken konn­te und mit ei­ner glanz­vol­len Ab­schluss­bahn ge­gen Chris­ti­an Schu­mann (877) eben­falls noch ein paar Zäh­ler zur kom­for­ta­blen Halb­zeit­bi­lanz von 188 Gu­ten bei­steu­er­te.

Mar­cus Elst­ner (993) ver­pass­te nur knapp ein vier­stel­li­ges En­d­er­geb­nis, auch Ri­nal­do Schal­ler (923) setz­te sich klar durch. Ein­zig Ar­min Sonn­tag nutz­te die Gunst der St­un­de, um mit ei­ner bra­vou­rö­sen Par­tie ge­gen den et­was in­dis­po­niert wir­ken­den Hei­ko Zen­ker (956:875) die Eh­re der Frau­reu­ther Keg­ler zu ret­ten.

FO­TO: KLAUS DREISCHERF

im ein­satz: bad lan­gen­sal­z­as Mar­cel Keim­ling.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.