Bau­ar­bei­ten star­ten in der Mühl­häu­ser Spiel­berg­stra­ße

Stadt­rat gibt für Sa­nie­rung zu­sätz­li­che Mit­tel frei. Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer nut­zen oft Weg

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Unstrut-hainich - Von Clau­dia Bach­mann

Am Mon­tag geht es los: 266.000 Eu­ro wird es kos­ten, die Spiel­berg­stra­ße in Mühl­hau­sen zu sa­nie­ren. Das sind 80.000 Eu­ro mehr, als ur­sprüng­lich im Haus­halt der Stadt ver­an­schlagt wa­ren. Der Stadt­rat gab in sei­ner jüngs­ten Sit­zung die ent­spre­chend nö­ti­ge, über­plan­mä­ßi­ge Aus­ga­be frei. Die Ver­wal­tung dräng­te bei die­ser Bau­maß­nah­me auf Ei­le. „Wenn wir jetzt nicht han­deln, wer­den wir in ab­seh­ba­rer Zeit nicht bau­en kön­nen“, hieß es von Bür­ger­meis­te­rin Bea­te Sill (par­tei­los). Und die be­reits mehr­fach aus­ge­bes­ser­te Fahr­bahn­flä­che wei­se starke Schä­den auf.

Die Spiel­berg­stra­ße ist die Ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen dem Lin­den­bühl und der Frie­dens­stra­ße. Wei­te Tei­le, vor al­lem den Be­reich zwi­schen Lin­den­bühl und Brun­nen­stra­ße, kön­nen aus­schließ­lich Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer nut­zen, nicht aber Au­tos. Auch der Ab­schnitt zwi­schen Brun­nen­stra­ße und Frie­dens­stra­ße ist ei­ne Sack­gas­se. Die Stra­ße quert die Bun­des­stra­ße 249 an je­ner Stel­le, an der im Herbst des ver­gan­ge­nen Jah­res ei­ne Fuß­gän­ger­am­pel auf­ge­stellt wor­den ist – un­weit des Pusch­kin-hau­ses. Nun star­ten die Ar­bei­ten kom­men­den Mon­tag zwi­schen der Brun­nen­stra­ße und dem Lin­den­bühl, der als ers­tes sa­niert wird. Da­für wird die­ser Ab­schnitt ge­sperrt, wie die Stadt­ver­wal­tung ges­tern auf An­fra­ge mit­teil­te. Der Aus­bau er­folgt in meh­re­ren Ab­schnit­ten. Los geht es mit dem Ver­le­gen ei­ner neu­en Was­ser­lei­tung, hieß es auf Nach­fra­ge aus Rat­haus. Da­zu be­gin­nen am Mon­tag erste Schacht­ar­bei­ten.

An­schlie­ßend wird die Na­tur­stein­mau­er ge­si­chert, um bei den an­ste­hen­den Erd­ar­bei­ten nicht ab­zu­rut­schen. In die­sem Zei­t­raum kann der Fuß­gän­ger- und Rad­ver­kehr laut Rat­haus noch „be­dingt an der Bau­stel­le vor­bei­ge­führt wer­den“. Erst dann be­gin­nend die ei­gent­li­chen Stra­ßen­bau­ar­bei­ten. Für die­se Pha­se sei dann ei­ne Voll­sper­rung nö­tig. Dar­um wür­den die Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer wäh­rend der Her­stel­lung der Ober­flä­che über den Misch­ke­weg an der Thü­rin­gen-ther­me um­ge­lei­tet.

Das Par­ken ist wäh­rend der ge­sam­ten Bau­maß­nah­me in die­sem Be­reich nicht mög­lich. Zu­dem kön­ne der Park­platz „Heiz­haus Spiel­berg­stra­ße“der Wirt­schafts­be­trie­be Gm­bh in die­ser Zeit nur über die Brun­nen­stra­ße er­reicht wer­den. Auf­trag­ge­ber der Sa­nie­rungs­maß­nah­me sind die Stadt­ver­wal­tung Mühl­hau­sen und der Zweck­ver­band Trink­was­ser­ver­sor­gung Mühl­hau­sen und Un­st­rut­tal.

Die Ar­bei­ten wer­den laut Stadt vor­aus­sicht­lich bis zum Ju­ni 2020 dau­ern. Die Spiel­berg­stra­ße soll dann als Rad­weg frei ge­ge­ben wer­den.

FO­TO: DA­NI­EL VOLK­MANN

die spiel­berg­stra­ße in mühl­hau­sen wird sa­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.