Es war ein­mal ...

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Debatte - Ger­lin­de Som­mer zum Ta­ge Ger­lin­de Som­mers We­b­log lädt zu „Ge­dan­ken­rei­sen“ein: www.tlz.de/ge­dan­ken­rei­sen Kon­takt: g.som­[email protected] El­mar Ot­to zum Land oh­ne Re­gie­rung

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser!

Oh­ren­be­täu­bend ist die­ser Film. Und den­noch: Ge­hen Sie rein. Seit Don­ners­tag läuft in den grö­ße­ren Licht­spiel­häu­sern „Le Mans 66“. Da­bei geht es um das le­gen­dä­re 24St­un­den-ren­nen und die Fra­ge, war­um Ford dort Mit­te der 1960er Jah­re mit­mischt. Die­se toll­dreis­te Ge­schich­te aus dem Mo­tor­sport ist der­art hin­rei­ßend ver­filmt wor­den, dass ich mir für den ra­san­ten Strei­fen ei­nen Os­car wün­sche.

Das Schö­ne: Im Mit­tel­punkt steht ein Mann, der ei­gent­lich nur schrau­ben und fah­ren will. Er will das so sehr, dass da­bei sei­ne Werk­statt Plei­te geht. Das Ford-pro­jekt, in das er durch ei­nen Renn­fah­rer­kol­le­gen kommt, gibt ihm Lohn und Brot. Aber die­ser Mann lässt sich nicht kau­fen. Er re­det Kl­ar­text. Er sagt sei­ne Mei­nung auch dann, wenn ihm be­wusst sein muss, dass nie­mand sie hö­ren will. Und er sagt sie erst recht, wenn er weiß, dass er da­durch Nach­tei­le er­lei­det. Er kann nicht an­ders. Er hat den Krieg in Eu­ro­pa über­lebt. War mit ei­nem schrott­rei­fen Pan­zer Rich­tung Ber­lin un­ter­wegs. Nun sind 20 Jah­re ver­gan­gen – und oben­auf bei Ford wie auch bei an­de­ren Fir­men sind je­ne Schnö­sel, die nichts wei­ter ge­leis­tet ha­ben, als Be­triebs­wirt­schaft zu stu­die­ren, um sich dann hoch­zu­bu­ckeln und nach un­ten zu tre­ten. Die­se Tritt­brett­fah­rer hal­ten den Renn­fah­rer für ei­nen Beat­nik. Sein Kol­le­ge wankt – und zeigt erst im zwei­ten An­lauf Stär­ke und Grö­ße...

Das ist die Aus­gangs­si­tua­ti­on. Und der Film ist des­halb so über­zeu­gend, weil er je­ne 1960er Jah­re so gut ins Bild rückt. Ei­ne Frau kann da nur ei­ne Ne­ben­rol­le er­gat­tern. Aber: Die Frau des Renn­fah­rers ist ei­ne star­ke Per­sön­lich­keit – und das zeigt sich nicht nur in der Sze­ne, in der ihr Mann auf dem Bei­fah­rer­sitz zit­tern muss, weil sie noch wa­ge­mu­ti­ger fährt als er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.