So ist die Marg­he­ri­ta in­be­grif­fen

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Reise -

Ur­laubs­ta­ge sind kost­bar. Da ist es bes­ser, man weiß, wor­auf man sich ein­lässt – und wor­auf lie­ber nicht. Heu­te: Ve­ne­dig

Als Tou­rist in Ita­li­en kann es mit­un­ter nicht scha­den, ein biss­chen auf­merk­sa­mer zu sein. Denn es scheint ei­ne Art Volks­sport zu sein, dem Orts­un­kun­di­gen ein paar Eu­ro mehr aus der Ta­sche zu lei­ern als not­wen­dig. Die Stadt Ve­ne­dig hat das beim Busti­cket vom Flug­ha­fen in die La­gu­nen­stadt ge­ra­de­zu per­fek­tio­niert. Es kos­tet acht Eu­ro, ob­wohl der Flug­ha­fen nur neun Ki­lo­me­ter vom Zen­trum ent­fernt liegt. Doch wer be­reit ist, fünf Mi­nu­ten zu lau­fen, kann für die Stre­cke auch we­ni­ger als die Hälf­te be­zah­len. Denn bei Ab­fahrt in Tes­se­ra, dem Dorf di­rekt am Flug­ha­fen, be­zahlt nur noch drei Eu­ro. Man muss im Grun­de nur über den Park­platz lau­fen und da­mit nicht viel wei­ter als al­le, die mit dem Au­to an­rei­sen. Hin und zu­rück spart man durch die­sen kur­zen Spa­zier­gang das Geld für ei­ne Piz­za Marg­he­ri­ta. Un­ter Um­stän­den ist der­zeit auch ein Paar Gum­mi­stie­fel ei­ne loh­nen­de An­schaf­fung. Oder man bleibt das Wo­che­n­en­de ganz in Tes­se­ra, in dem es durch­aus schö­ne Ho­tels gibt.

Aber Ach­tung! Wer nur die ei­ne Sta­ti­on zwi­schen Tes­se­ra und Flug­ha­fen mit dem Bus fährt, zahlt den vol­len Preis von acht Eu­ro. Was nun wirk­lich ab­surd ist, denn der Ort liegt le­dig­lich 750 Me­ter vom Flug­ha­fen ent­fernt. Al­so un­be­dingt die letz­ten Me­ter lau­fen. Üb­ri­gens fährt an­sons­ten ein Ta­xi­boot des pri­va­ten Be­trei­bers Ali­la­gu­na nach Ve­ne­dig.

14 Eu­ro kos­tet die Fahrt mit dem Schiff – zwar mehr als ei­ne Fahrt mit dem Bus, aber da­für auch ir­gend­wie stan­des­ge­mä­ßer. (mh)

FOTO: PA/KARL-HEINZ SPREMBERG

La Se­re­nis­si­ma: Ca­na­le Gran­de in Ve­ne­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.