Ali früh­stückt in der Schu­le

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Klar! -

Ali ist acht Jah­re alt und geht in die drit­te Klas­se. Es ist kurz vor Acht. Gleich hat er Sach­un­ter­richt und da­nach Eng­lisch. Doch vor­her gibt es Früh­stück – und zwar in der Schu­le. Der Ver­ein „Brot­zeit“hilft da­bei, dass Kin­der an vie­len Schu­len in Deutsch­land früh­stü­cken kön­nen. Denn nicht al­le Kin­der be­kom­men zu Hau­se ein rich­ti­ges Früh­stück. Bei ei­ner Um­fra­ge kam her­aus: Et­wa je­des zehn­te Kind kommt oh­ne Früh­stück zur Schu­le. In dei­ner Klas­se wä­ren das al­so zwei oder drei dei­ner Mit­schü­ler. Ali sagt, dass sei­ne El­tern mor­gens kei­ne Zeit ha­ben, um mit ihm zu früh­stü­cken. Tat­säch­lich ist es sehr wich­tig, dass du vor der Schu­le et­was isst. Ei­ne For­sche­rin aus Groß­bri­tan­ni­en hat vor ei­ni­ger Zeit her­aus­ge­fun­den: Kin­der, die ein gu­tes Früh­stück hat­ten, ha­ben oft auch bes­se­re No­ten. Doch was ge­hört ei­gent­lich in ei­ne Brot­do­se? Pro­fis für Er­näh­rung emp­feh­len: ein Voll­korn­brot mit et­was But­ter, be­legt mit ma­ge­rem Schin­ken oder Kä­se, da­zu zum Bei­spiel ei­ne Möh­re oder ein Ap­fel. Wenn du magst, kannst du auch mal ei­nen Jo­ghurt mit­neh­men. Zum Trin­ken emp­feh­len die Pro­fis Was­ser oder un­ge­süß­ten Tee. Scho­ko­rie­gel ha­ben lei­der nichts in der Brot­do­se ver­lo­ren. Die kann man viel­leicht ab und zu mal zu Hau­se na­schen.

FOTO: TIM VOGEL/ DPA

Ali (8)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.