Im­puls für ei­ne Dis­kus­si­on

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Leserseite - Nils R. Ka­wig. Tlz-chef­re­dak­teur, ant­wor­tet ei­nem Le­ser

Wer­ter Herr Ka­wig. Ihr Leit­ar­ti­kel zur Bahn und zum so­ge­nann­ten Bahnba­shing hat mich doch ei­ni­ger­ma­ßen er­schüt­tert. Sie ha­ben da et­was in Ih­re Com­pu­ter­tas­ten ge­hau­en, was – neh­men Sie mir mei­ne Wor­te nicht übel – je­de Über­le­gung mit dem The­ma ver­mis­sen lässt.

Mit dem Er­werb ei­nes Bahn­ti­ckets be­zah­le und er­wer­be ich ei­ne Leis­tung und kann des­we­gen auch Qua­li­tät ver­lan­gen. Das ist üb­ri­gens so bei al­len Wa­ren, die ich kau­fe.

Ganz da­ne­ben ist ihr Ver­gleich mit dem Au­to­fah­rer im Stau. Für die Bahn gilt, was ich schon oben aus­ge­führt ha­be. Als Au­to­fah­rer ist es mei­ne ganz ei­ge­ne Ent­schei­dung, ob und wie ich mein Au­to be­nut­ze. So­gar im Stau! Die­ser Ver­gleich hinkt nicht nur kräf­tig, son­dern lässt auch ver­mu­ten, dass sie hier als Lob­by­ist für die Bahn un­ter­wegs sind. Ei­ne Ant­wort wür­de mich freu­en.

Mit freund­li­chen Grü­ßen Micha­el Heusch­kel

Sehr ge­ehr­ter Herr Heusch­kel, vie­len Dank für Ih­re E-mail. Lei­der kom­me ich erst jetzt da­zu, Ih­nen zu ant­wor­ten. Da­für bit­te ich Sie um Ent­schul­di­gung.

Wo­für ich mich nicht ent­schul­di­gen wer­de, ist mei­ne Mei­nung. Ein Leit­ar­ti­kel ist ein Kom­men­tar, al­so ein Mei­nungs­bei­trag. Und er soll nicht zu­letzt den Im­puls für ei­ne Dis­kus­si­on ge­ben. Als ich die­sen Kom­men­tar schrieb, war mir völ­lig be­wusst, dass die­se – mei­ne – Mei­nung nicht gleich­zei­tig die Mei­nung al­ler Le­se­rin­nen und Le­ser sein wird. Aber das muss sie auch nicht.

Ich füh­le mich kei­nes­wegs als „Lob­by­ist für die Bahn“, ob­gleich ich ger­ne auf der Schie­ne un­ter­wegs bin. Ge­nau­so ger­ne sit­ze ich üb­ri­gens hin­term Lenk­rad mei­nes Au­tos. Was mich nur stört, ist das häu­fig un­dif­fe­ren­zier­te Schimp­fen auf „die“Bahn, oh­ne sich auch nur mit den Hin­ter­grün­den zu be­schäf­ti­gen.

Das war der An­lass mei­nes Leit­ar­ti­kels.

Ich ver­blei­be mit freund­li­chen Grü­ßen aus Wei­mar

Nils R. Ka­wig Tlz-chef­re­dak­teur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.