Mi­nis­ter will Mel­de­pflicht bei Arz­nei-eng­päs­sen

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Debatte -

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) will stär­ker ge­gen Arz­nei-lie­fer­eng­päs­se in Deutsch­land vor­ge­hen. „Pa­ti­en­ten er­war­ten zu Recht, dass sie drin­gend not­wen­di­ge Me­di­ka­men­te un­ver­züg­lich be­kom­men“, sag­te er. Der Apo­the­ker­ver­band ABDA warnt im­mer wie­der vor Lie­fer­eng­päs­sen. Die Zahl nicht ver­füg­ba­rer ver­schrei­bungs­pflich­ti­ger Arz­nei­en hat sich laut ABDA fast ver­dop­pelt: Von 4,7 Mil­lio­nen Pa­ckun­gen 2017 auf 9,3 Mil­lio­nen im vo­ri­gen Jahr. Als Ge­gen­maß­nah­me strebt Spahn un­ter an­de­rem ei­ne Mel­de­pflicht an. Da­mit soll Phar­ma­fir­men und Groß­händ­ler vor­ge­schrie­ben wer­den, die Bun­des­be­hör­den über La­ger­be­stän­de und dro­hen­de Lie­fer­eng­päs­sen bei ver­sor­gungs­re­le­van­ten Arz­nei­en zu in­for­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.