Kur­städ­ter kön­nen ge­las­sen in die Pau­se ge­hen

Ke­geln 2. Bun­des­li­ga: Bad Lan­gen­sal­za fei­ert ge­gen Schluss­licht Gold­kro­nach ei­nen si­che­ren Heim­sieg

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Sport -

Die Zweit­li­ga-keg­ler aus Bad Lan­gen­sal­za sind ih­rer Fa­vo­ri­ten­rol­le im Heim­spiel ge­gen die SKV Gold­kro­nach (Bay­ern) ge­recht ge­wor­den. Die Gast­ge­ber be­zwan­gen das Schluss­licht deut­lich mit 5537:5274 und konn­ten sich an­schlie­ßend über den be­reits sechs­ten Sai­son­sieg in der ach­ten Be­geg­nung freu­en.

Es klang schon fast wie ei­ne vor­weg­ge­nom­me­ne Ent­schul­di­gung, als Gold­kro­nachs Mann­schafts­ka­pi­tän Da­ni­el Fischer zur Be­grü­ßung die Ge­fühls­la­ge sei­ner noch sieg­lo­sen Mann­schaft zu be­schrei­ben ver­such­te: „Nach dem auf An­hieb ge­schaff­ten Wie­der­auf­stieg sind wir in der Bun­des­li­ga noch nicht an­ge­kom­men“. Die­se Aus­sa­ge hat­te auch nach dem Du­ell mit Bad Lan­gen­sal­za noch Be­stand.

Es war Klaus Dipp­mar zu ver­dan­ken, dass die schwarz-gel­ben Gäs­te nicht schon zu Be­ginn der Be­geg­nung deut­lich ins Hin­ter­tref­fen ge­rie­ten. Sei­ne star­ke Ein­zel­leis­tung von 960 Holz, er­spielt ge­gen Marcel Keim­ling (874), hielt die Ober­fran­ken bis in den zwei­ten Durch­gang hin­ein im Ren­nen, ließ sein Sex­tett als Mo­ment­auf­nah­me nach den ers­ten 100 Wurf so­gar mal kurz Füh­rungs­luft schnup­pern. Der er­neut gut auf­ge­leg­te Fa­bi­an Back­haus (959, im Du­ell mit Oli­ver Wa­gner, 865) so­wie Ri­nal­do Schal­ler ge­gen To­bi­as Pe­ter­si­lie (871:853), tru­gen da­zu bei, dass es den­noch zu ei­nem knap­pen 26-Holz-vor­sprung für den Fa­vo­ri­ten zur Halb­zeit der Aus­ein­an­der­set­zung reich­te.

Dank ei­nes Blitz­starts von Hei­ko Zen­ker (256, ge­samt 942) und Mar­cus Elst­ner (254/961) ver­flüch­tig­ten sich al­le Be­fürch­tun­gen, das Du­ell des Ta­bel­len­zwei­ten ge­gen den Letz­ten des Fel­des könn­te wo­mög­lich mit ei­ner Über­ra­schung en­den.

Statt­des­sen spiel­ten die Kur­städ­ter im wei­te­ren Ver­lauf an­ge­sichts der nun statt­li­chen Dif­fe­renz (120 Holz) rou­ti­niert ih­re 200 Wurf her­un­ter, nur ge­le­gent­lich ernst­haft ge­for­dert von Achim Jah­reis (911) oder Da­ni­el Fischer (880).

Um­so dank­ba­rer wa­ren die Zu­schau­er da­für, dass Ma­ik Fre­de­rich (930) kurz vor Spie­len­de noch ein­mal sein Kön­nen auf­blit­zen ließ und die Se­rie nach 107 Abräu­mern mit au­ßer­ge­wöhn­li­chen 271 Zäh­lern zum Ab­schluss brach­te.

Auch wenn der durch­aus im Be­reich des Mög­li­chen ge­le­ge­ne Sprung an die Ta­bel­len­spit­ze (da­für hät­te Bay­reuth in Frau­reuth ver­lie­ren müs­sen) doch nicht ge­lang – die Kur­städ­ter dür­fen ge­las­sen in die we­gen des Ohr­d­ruf­s­piel-aus­falls und der nächs­ten Po­kal­run­de zwei­wö­chi­gen Punkt­spiel­pau­se ge­hen. Die nö­ti­gen Punk­te ge­gen den Ab­stieg hat man in­zwi­schen ver­mut­lich schon er­reicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.