Ra­ser­un­fall in Mün­chen: Fah­rer in Psych­ia­trie

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Aus Aller Welt -

Der 34-jäh­ri­ge Au­to­fah­rer, der bei sei­ner Flucht vor der Po­li­zei in Mün­chen in ei­ne Grup­pe Ju­gend­li­cher fuhr, ist in ein psychia­tri­sches Kran­ken­haus ver­legt wor­den. Dies be­stä­tig­te ein Po­li­zei­spre­cher am Mon­tag. Zu den Grün­den für die Ver­le­gung mach­te er kei­ne An­ga­ben.

Der Fah­rer hat­te am Frei­tag­abend zwei Ju­gend­li­che er­fasst, ein 14-Jäh­ri­ger starb, ei­ne 16-Jäh­ri­ge wur­de schwer ver­letzt. Bei sei­ner Flucht vor ei­ner Po­li­zei­kon­trol­le soll der Fah­rer mit bis zu 100 St­un­den­ki­lo­me­tern durch die Stadt ge­rast sein. Da­bei miss­ach­te­te er meh­re­re ro­te Am­peln. Die Po­li­zei woll­te den Mann zu­vor kon­trol­lie­ren, weil er auf ei­ner Stra­ße trotz durch­ge­zo­ge­ner Mit­tel­li­nie ge­wen­det hat­te.

Ge­gen den 34-Jäh­ri­gen wur­de am Sams­tag­abend Haft­be­fehl er­las­sen. Er muss sich un­ter an­de­rem we­gen drei­fa­chen ver­such­ten Mor­des und un­er­laub­ten Ent­fer­nens vom Un­fall­ort ver­ant­wor­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.