Die ge­ball­te Jena­er For­schung er­le­ben

Zur Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaf­ten am Frei­tag wer­den Tau­sen­de Be­su­cher er­war­tet. Hier zehn Emp­feh­lun­gen

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Thüringen - www.lndw-je­na.de

Je­na. Mit 350 An­ge­bo­ten an 65 Or­ten prä­sen­tiert sich die ge­ball­te Jena­er For­schung zur 7. Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaf­ten am Frei­tag, 22. No­vem­ber. Von 18 bis 24 Uhr bie­ten Uni­ver­si­tät, Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum, Ernst-ab­be-hoch­schu­le, Beu­ten­berg-cam­pus, In­sti­tu­te, Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen so­wie for­schungs­na­he Wirt­schafts­un­ter­neh­men wie Zeiss, Jen­op­tik und Schott ei­ne Nacht der Su­per­la­ti­ve. Ex­pe­ri­men­te, Vor­trä­ge, Prä­sen­ta­tio­nen und Füh­run­gen er­mög­li­chen ei­nen Blick in die fa­cet­ten­rei­che Welt der Jena­er Wis­sen­schaft. Wir stel­len zehn Hö­he­punk­te vor:

Wis­sen­schafts­thea­ter: Die Thea­ter­grup­pe Mass und Fie­ber Ost zeigt die Lec­tu­re-per­for­mance „Die

Mond­ma­schi­ne“zur Er­öff­nung der Wis­sen­schafts­nacht. (17 und 20 Uhr, Phy­si­ka­lisch-as­tro­no­mi­sche Fa­kul­tät, Je­na, Max-wi­en-platz 1)

Ei­ge­ne La­ser-bot­schaf­ten: Far­bi­ge La­ser­bil­der, Grü­ße und an­de­re Bot­schaf­ten wer­den dank der Jen­op­tik AG an die Ost­sei­te des Ernst-ab­behoch­hau­ses pro­ji­ziert. (Carl-zei­ßstra­ße 1, 18-24 Uhr) La­ser­bau leicht ge­macht: Mit Ge­gen­stän­den aus dem Haus­halt de­mons­triert das In­sti­tut für Fü­ge­tech­nik und Werk­stoff­prü­fung, wie man ei­ne Ul­tra­kurz­puls-la­ser­an­la­ge in ei­ner Brot­büch­se bau­en kann. (Ot­to-schott-stra­ße 13, 18-24 Uhr) Phy­sik im Co­mic: Die Ernst-ab­behoch­schu­le will den phy­si­ka­li­schen Phä­no­me­nen wie der Halt­bar­keit

von Spi­der­mans Spinn­fä­den oder der Laut­stär­ke von Starwars-schlach­ten auf den Grund ge­hen. (Carl-zeiss-pro­me­na­de 2, Haus 5, Eta­ge 3, 20-20.30 Uhr)

Zum Par­fü­meur wer­den: Das In­sti­tut für Anor­ga­ni­sche und Ana­ly­ti­sche Chemie lädt ins Ge­ruchs­la­bor, wo man Par­füm kre­ieren kann. (Hum­boldt­stra­ße 8, 18 -22 Uhr)

Bruch­si­che­re Han­dy-glä­ser: Die Schott AG er­mög­licht den Be­su­chern, ih­re neu­es­te Glas-in­no­va­ti­on auf dem Smart­pho­ne-sek­tor meh­re­ren Be­las­tungs­tests zu un­ter­zie­hen. (Schott-vil­la, Ot­to-schot­tstra­ße 13, 20.30-21 Uhr)

Spiel­zeug rönt­gen: Die Kin­der­ra­dio­lo­gie des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums sorgt für Durch­blick: Spiel­zeug, Ku(phi­lo­so­phen­weg

schel­tie­re und Pup­pen wer­den hier ge­röntgt, um zu schau­en, wie Spiel­sa­chen von in­nen aus­se­hen. (Am Kli­ni­kum 1, Haus E3, 18-22 Uhr)

DNA selbst ex­tra­hie­ren: Der In­fec­to-gnostics For­schungs­cam­pus be­schrei­tet

neue We­ge in der In­fek­ti­ons­dia­gnos­tik und In­fek­ti­ons­for­schung. Zur Nacht der Wis­sen­schaft kann man hier un­ter dem Mot­to „Klei­ne Tests für gro­ße Ent­de­ckun­gen“DNA ex­tra­hie­ren.

7, 18-23.30 Uhr)

Li­ve­tests mit Hun­den: Im Ma­xplanck-in­sti­tut für Mensch­heits­ge­schich­te er­läu­tert ein Vor­trag, was Tie­re al­les kön­nen. Da­nach kön­nen Tests mit Hun­den er­lebt wer­den. (Kah­l­ai­sche Stra­ße 10, Vil­la Do­g­lab, 19.15-20.15 Uhr)

Vir­tu­el­le Mond-rei­se: Der Zeiss Vel­vet LED ist der ein­zi­ge Vi­deo­pro­jek­tor der Welt, der ei­nen ab­so­lut schwar­zen Bild­hin­ter­grund lie­fert. Das stellt ei­ne vir­tu­el­le Rei­se zum Mond un­ter Be­weis. Ei­ne vi­su­el­le Mond­ex­pe­di­ti­on fin­det im „Po­wer­do­me Cen­ter“statt. (Men­sa Carl-zeiss-pro­me­na­de 6; „Po­wer­do­me Cen­ter“, 18-24 Uhr)

FOTO: TINO ZIP­PEL

Die La­ser­show der Jen­op­tik AG leuch­te­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tungs­or­te in der Saa­le­stadt an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.