Fal­ten im Pols­ter kein Re­kla­ma­ti­ons­grund

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Ratgeber -

Ros­tock. Op­ti­sche Män­gel an neu­en Mö­beln sind nicht im­mer ein Re­kla­ma­ti­ons­grund, er­klärt die Ver­brau­cher­zen­tra­le Meck­len­burg-vor­pom­mern. Ist der Be­zug ein­ge­ris­sen, ist das Mö­bel­stück feh­ler­haft. Käu­fer ha­ben in die­sem Fall ge­setz­li­che Ge­währ­leis­tungs­an­sprü­che. Der Händ­ler muss das Mö­bel­stück re­pa­rie­ren oder ein neu­es lie­fern. Bei Ses­seln oder So­fas mit nicht straff ge­spann­ten Pols­tern kön­nen Kuh­len oder Fal­ten im Be­zug auf­tre­ten. Das müs­sen die Ver­brau­cher hin­neh­men, da es sich um Ei­gen­schaf­ten han­delt, die wa­ren­ty­pisch sind, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.