Wan­del in der Tra­di­ti­on der Be­stat­tun­gen

St­ein­met­ze und Gärt­ne­rei­en re­agie­ren

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Thüringen -

Ein an­sehn­li­cher Fried­hof ist ein Aus­hän­ge­schild. Viel An­teil dar­an ha­ben St­ein­metz- und Gärt­ne­rei­be­trie­be, vor al­lem vor To­ten­sonn­tag.

Klas­si­sche Fried­hofs­dienst­leis­ter be­kom­men je­doch den Wan­del der Be­stat­tungs­kul­tur zu spü­ren. Die Nach­fra­ge nach Gr­ab­stei­nen und Gr­a­bein­fas­sun­gen sei in den ver­gan­ge­nen 15 Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich zu­rück­ge­gan­gen, sag­te der Lan­des­in­nungs­meis­ter der St­ein­met­ze, Mat­thi­as Hoff. We­gen der Zu­nah­me an­ony­mer Be­stat­tun­gen, Ur­nen­ge­mein­schafts­an­la­gen und Bei­set­zun­gen un­ter Bäu­men wür­den auch we­ni­ger klas­si­sche Ein­zel­grä­ber mit Beet an­ge­legt, er­gänz­te Jens Pra­ger, Vi­ze­prä­si­dent des Lan­des­ver­ban­des Gar­ten­bau in Thü­rin­gen.

Im Lan­des­ver­band sind 23 auf Fried­hö­fe spe­zia­li­sier­te Gärt­ne­rei­en or­ga­ni­siert. Hoch­sai­son für sie sind die drei Wo­chen vor To­ten­sonn­tag, wenn die Grä­ber für den Win­ter mit Tan­nen­grün ein­ge­deckt und ge­schmückt wer­den.

Vie­le Kun­den ent­schie­den sich be­wusst für ei­ne pro­fes­sio­nel­le Gr­ab­ge­stal­tung. „Sie wol­len et­was in­di­vi­du­ell An­ge­fer­tig­tes, sie wol­len Qua­li­tät.“Zu­neh­mend ge­fragt sei­en Di­enst­leis­tun­gen wie das re­gel­mä­ßi­ge Gie­ßen und die Gr­ab­pfle­ge.

Auf dem Fried­hof Bad Sal­zun­gen im Wart­burg­kreis zum Bei­spiel wird nur noch die Hälf­te der Grä­ber ei­gen­hän­dig von An­ge­hö­ri­gen ge­pflegt, sagt die Vor­sit­zen­de des Lan­des­ver­ban­des der Fried­hofs­ver­wal­ter, Rosi Zeitz. „Zu Ddr-zei­ten wa­ren es 70 Pro­zent.“Rosi Zeitz hält die räum­li­che Ver­bin­dung von klas­si­schen Grä­bern mit Ge­mein­schafts­grab­an­la­gen auf den Fried­hö­fen für sinn­voll. Das wür­de ei­ne ab­wechs­lungs­rei­che Be­pflan­zung und Gr­ab­mal­ge­stal­tung er­mög­li­chen, sag­te sie. Aus Sicht der Thü­rin­ger St­ein­met­zin­nung be­steht Hand­lungs­be­darf bei den Fried­hofs­sat­zun­gen, die Vor­ga­ben für die Gestal­tung von Grab­an­la­gen ma­chen. „Für die heu­ti­ge Si­tua­ti­on sind die Sat­zun­gen manch­mal viel zu starr“, fin­det der Lan­des­in­nungs­meis­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.