Wie ein Fisch auf dem Rad

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Sport - Von Axel Lu­kac­sek

Je­der ge­gen je­den. Das war mal ei­ne Quiz­sen­dung im Fern­se­hen. Aber es könn­te auch ein ge­eig­ne­ter Ti­tel sein für tur­bu­len­te Ta­ge im La­ger der deut­schen Eis­schnell­läu­fer. Dass je­nes gro­ße Durch­ein­an­der sich längst auf die sport­li­chen Leis­tun­gen nie­der­schlägt, ist nicht erst seit dem Fehl­start in die Welt­cup-sai­son der Ku­fen­flit­zer vor we­ni­gen Ta­gen in Minsk of­fen­bar ge­wor­den.

Aus­ge­rech­net Clau­dia Pech­stein, in­zwi­schen zar­te 47 Jah­re alt, ge­lang beim Auf­takt in den Win­ter der ein­zi­ge deut­sche Top-ten-platz, was als ein wei­te­rer sport­li­cher Tief­punkt ge­wer­tet wer­den darf. Für die letz­te olym­pi­sche Me­dail­le muss man fast schon in der His­to­rie kra­men und bis ins Jahr 2010 zu­rück­blät­tern.

Mag sein, dass man­che Struk­tu­ren auf Trai­ner­ebe­ne neu ge­re­gelt sind. Aber da­mit sind ja kei­ne Pro­ble­me ge­löst. Wenn Bun­des­trai­ner Erik Bouw­man ei­ne Be­treu­ung von Clau­dia Pech­stein ab­lehnt, de­ren Le­bens­ge­fähr­te den Ver­band at­ta­ckiert und nach dem Rück­tritt der ent­nerv­ten Ver­bands­che­fin Ste­fa­nie Tee­uwen wie­der­um je­ner Mann von Pech­stein als mög­li­cher Prä­si­dent ins Ge­spräch ge­bracht wird, dann zeigt al­lein das die Zer­ris­sen­heit im Eis­schnell­lauf-la­ger.

Für die Zu­kunft der Sport­art be­deu­ten all die Gr­a­ben­kämp­fe, dass sie je­den sport­li­chen Licht­blick in den Schat­ten stel­len wür­den, gä­be es ak­tu­ell wel­che. So­lan­ge nur je­der ge­gen je­den kämpft, blei­ben in­ter­na­tio­na­le Me­dail­len – wenn über­haupt – die Aus­nah­me. Eher lernt ein Fisch das Fahr­rad­fah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.