Na­sche­rei für Hun­de

Thüringische Landeszeitung (Unstrut-Hainich-Kreis) - - Klar! -

ein keks in kno­chen­form? Wer soll den denn es­sen? hun­de na­tür­lich! die tie­re sol­len kei­ne Weih­nachts­plätz­chen mit Zu­cker na­schen, son­dern ei­ge­ne be­kom­men. ge­ba­cken wer­den die kek­se von der „hun­de­bä­cke­rei“in der stadt ha­nau. Ver­kauft wer­den sie auf Weih­nachts­märk­ten. „am bes­ten geht der kno­chen mit mer­ry Christ­mas dar­auf, auch der tan­nen­baum wird gut ge­nom­men“, sagt der Chef. Zur Weih­nachts­zeit wer­den sol­che plätz­chen auch in an­de­ren bä­cke­rei­en zu­be­rei­tet. sie sind aus rog­gen­und din­kel­mehl, mit oder oh­ne fleisch. Und was wie scho­ko­la­den­guss aus­sieht, ist meist Jo­han­nis­beer­kraut. denn scho­ko­la­de ist für hun­de gif­tig.

fo­to: tho­mas frey / dpa

Ver­käu­fer ni­no zeigt auf dem ko­blen­zer Weih­nachts­markt ei­nen keks-kno­chen für hun­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.