Klei­ner Gar­ten, ganz groß

Elai­ne und John Thurs­ton ha­ben den Bo­gen raus. Im wahrs­ten Sinn des Wor­tes: Dank raf­fi­nier­ter Run­dun­gen wirkt ihr klei­ner Gar­ten in Staf­fordshire viel grö­ßer als er ist.

Traumgaerten - - Inhalt - TEXT Ste­fa­nie Sy­ren, Ni­co­la Sto­cken

Dass ein Traum­gar­ten we­der viel Flä­che noch mil­des Kli­ma braucht, be­weist Elai­ne Thurs­ton in den eng­li­schen Mid­lands. Sie plan­te klug und schuf Raum für al­les, Pa­vil­lon und Teich in­klu­si­ve.

Der ers­te Blick­gilt dem Gar­ten, wenn Elai­ne Thurs­ton mor­gens die Vo rhän­ge im Schlaf­zim­mer­auf die Sei­te zieht. „Wenn das We tter gut ist,ver­brin­ge ich ei­nen Groß­teil des Ta ges dort und gärt­ne­re, be­ob­ach­te­die Tie­re am Te icho­der ge­he in das Ge­wächs­haus.“Hier in der Graf­schaft Staf­fordshire, in den eng­li­schen Mid­lands hat sie mit ih­rem Man­nJohn ein blü­hen­des Klein­od­ge­schaf­fen. In den Bee­ten blü­hen Ro­sen, Rit­ter­sporn und La­ven­del­um­die We tte,al­les wirkt leicht und un­ge­zwun­gen, ganz­so, wie­man sich­ei­nen Cot­ta­ge-Gar­ten vor­stellt. Kaum zu glau­ben,dass die­ses Ge­samt­kunst­wer­kerst vor rund fünf Jah­ren ent­stand.Bis 2012 be­stand der Gar­ten rnäm­li­ch­aus­schließ­lich aus Ra­sen und ein paar Sicht­schutz­ge­höl­zen –heu­te für bei­de un­vor­stell­bar, aber da­mals per­fekt für­die Be­dürf­nis­se ei­ner­jun­gen Fa­mi­lie: „DerGar­ten war ein Spiel­platz­für un­se­re bei­den wil­den Jungs.“Doch die bei­den Bu­ben­wuch­sen her­an, der gro­ße Spiel­ra­sen,der Sand­kas­ten,Rut­sche und Schau­kel hat­ten­aus­ge­dient un­d­wur­den ab­ge­baut. Was­zu­rück­blieb,war ei­ne 24 Me­ter­lan­ge un­d­knapp acht Me­ter brei­te Flä­che, die Elai­ne und John end­lich nach ih­rem Ide­al­bild ei­nes Cot­ta­geGar­tens­ge­stal­ten­konn­ten. Sie woll­ten es ro­man­tisch, da­von­hat­ten siel­an­ge ge­träumt.

FOTOS Ni­co­la Sto­cken

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.