Re­bel­lin

Trossinger Zeitung - - Nachrichten & Hintergrund -

Ei­gent­lich müss­te Horst See­ho­fer in sei­ner Ei­gen­schaft als Hei­mat­mi­nis­ter gro­ße Sym­pa­thie für Jo­se­fa Schmid emp­fin­den: Die 44-jäh­ri­ge Bam­fBe­am­tin ist ge­bür­ti­ge Baye­rin, trägt ger­ne Dirndl und gibt auf Youtu­be Schlager zum Bes­ten. Sie wie­der­um hat sich „unend­lich dar­über ge­freut“, dass der CSU-Po­li­ti­ker im März Bun­des­in­nen­mi­nis­ter wur­de. Trotz­dem dürf­te See­ho­fer nicht gut auf Schmid zu spre­chen sein. Denn sie hat ihn in die Bre­mer Bam­fAf­fä­re hin­ein­ge­zo­gen.

Rund um sei­nen Wech­sel nach Ber­lin hat­te Schmid wie­der­holt ver­sucht, ihn auf den „größ­ten Flücht­lings­skan­dal der Re­pu­blik“hin­zu­wei­sen, näm­lich auf ver­mut­lich ma­ni­pu­lier­te Asyl­be­schei­de der frü­he­ren Bre­mer Bamf-Au­ßen­stel­len­lei­te­rin Ul­ri­ke B. und auf den an­geb­lich man­geln­den Auf­klä­rungs­wil­len der Bamf-Zen­tra­le. Doch das Mi­nis­te­ri­um re­agier­te nicht so zü­gig, wie von Schmid er­hofft, und See­ho­fer ge­riet des­halb in Er­klä­rungs­not.

Die 44-Jäh­ri­ge ist nicht nur Be­am­tin beim Bamf, son­dern auch eh­ren­amt­li­che Bür­ger­meis­te­rin der 3000-Ein­woh­ner-Ge­mein­de Kolln­burg im Baye­ri­schen Wald, au­ßer­dem sitzt sie für die FDP im Kreis­tag von Re­gen.

Bis 2012 war die Ka­tho­li­kin noch in der CSU – und er­wies sich als Re­bel­lin: Weil sie zur Kolln­bur­ger Bür­ger­meis­ter­wahl 2008 nicht von der ei­ge­nen Par­tei auf­ge­stellt wur­de, kan­di­dier­te sie auf ei­ner frei­en Lis­te und brach­te den ei­ge­nen CSUPar­tei­freund um den Sieg. 2011 ver­such­te sie ein ähn­li­ches Ma­nö­ver bei der Land­rats­wahl, wur­de dar­auf­hin al­ler Par­tei­äm­ter ent­ho­ben und wech­sel­te schließ­lich 2012 zur FDP.

Als Bamf-Be­am­tin wühl­te sie sich durch die Ak­ten ih­rer Vor­gän­ge­rin Ul­ri­ke B. Am En­de glaub­te sie, noch mehr ma­ni­pu­lier­te Asyl­be­schei­de ent­deckt zu ha­ben als die mitt­ler­wei­le ein­ge­schal­te­te Staats­an­walt­schaft, näm­lich über 3300 statt 1200 Fäl­le. Als die Me­di­en die Vor­wür­fe pu­blik mach­ten, re­agier­te das Bun­des­amt prompt – mit ei­ner Um­set­zung der auf­müp­fi­gen Be­am­tin zu­rück an ih­ren frü­he­ren Dienst­ort Deg­gen­dorf „aus Für­sor­ge“. Eck­hard Sten­gel

FO­TO: DPA

Um­trie­big: Jo­se­fa Schmid ist Sän­ge­rin, Bür­ger­meis­te­rin und Bamf-Be­am­tin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.