Uni­on Glas­hüt­te

Preis­ka­te­go­rie bis 3 000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Inhalt - Te x t — Me­lis­sa Göß­ling Fotos — De­vin San­cakli

Mit dem No­ra­mis Chro­no­graph auf Old­ti­mer-ral­lye. Wir tes­ten den Stop­per wäh­rend der 1. Sau­er­land Klas­sik auf sei­ne Wett­kampf­taug­lich­keit.

——— Die kla­re Gestal­tung des Zif­fer­blat­tes mit dem Ver­zicht auf ei­nen St­un­den­zäh­ler macht den No­ra­mis Chro­no­gra­phen zu ei­nem ge­eig­ne­ten Kan­di­da­ten für ei­ne Old­ti­mer-ral­lye. Denn hier ist es be­son­ders wich­tig, dass der Stop­per schnell ab­les­bar und leicht zu be­die­nen ist. Die leich­te Be­die­nung ist dank des Au­to­ma­tik­wer­kes UNG-27.01 ge­ge­ben. Es ba­siert auf dem be­währ­ten Eta/val­joux 7753, bie­tet aber mit 60 St­un­den ei­ne er­höh­te Gan­g­re­ser­ve.

Wir star­ten bei der 1. Sau­er­land Klas­sik mit ei­nem Mer­ce­des Benz 240 D Bau­jahr 1976. Be­reits we­ni­ge Ki­lo­me­ter nach dem Start­bo­gen er­war­tet uns die ers­te Wer­tungs­prü­fung: Ei­ne ab­ge­steck­te Stre­cke muss in ei­ner vor­ge­ge­be­nen Zeit durch­fah- ren wer­den. Die Zeit wird auf die Hun­derts­tel­se­kun­de ge­nau ge­mes­sen und ein zu spä­tes, aber be­son­ders ein zu frü­hes Pas­sie­ren der Zi­el­li­nie wird be­straft. Oft hei­ßen die­se Tests auch Gleich­mä­ßig­keits­prü­fung. Da­mit ist der Kern der Auf­ga­be schon er­fasst. Denn wer be­son­ders gleich­mä­ßig die Stre­cke pas­siert, er­zielt die bes­ten Er­geb­nis­se. Man­che Ral­lye-teil­neh­mer

Die Wahl des rich­ti­gen Chro­no­gra­phen kann bei ei­ner Old­ti­mer-ral­lye über Sieg und Nie­der­la­ge ent­schei­den. Wir tes­ten den No­ra­mis Chro­no­gra­phen von Uni­on Glas­hüt­te bei der 1. Sau­er­land Klas­sik auf sei­ne Wett­kampf­taug­lich­keit.

be­rech­nen des­we­gen die Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit der zu fah­ren­den Stre­cke. Al­ler­dings schlägt die Ta­cho­na­del bei vie­len Old­ti­mern erst jen­seits der 20 Ki­lo­me­ter pro St­un­de aus. Nicht sel­ten lie­gen die Durch­schnitts­ge­schwin­dig­kei­ten dar­un­ter. Denn es geht bei Old­ti­mer-ral­lyes in ers­ter Li­nie um den Spaß, nicht um die Ge­schwin­dig­keit, be­tont auch Pe­ter Gö­bel, Deut­scher Ral­ly­e­meis­ter und Ver­an­stal­ter der 1. Sau­er­land Klas­sik in sei­ner Be­grü­ßungs­re­de.

Mit Kon­zen­tra­ti­on und im rich­ti­gen Takt ins Ziel fah­ren

Al­so kommt un­ser No­ra­mis Chro­no­graph zum Ein­satz. Wir wis­sen, dass die 60 Me­ter lan­ge Stre­cke in zwölf Se­kun­den ge­fah­ren wer­den soll. Mei­ne Bei­fah­re­rin star­tet beim Pas­sie­ren der ers­ten Licht­schran­ke über den Drü­cker bei der Zwei den Chro­no­gra­phen – ty­pisch für ein Val­joux-werk knackt es da­bei ver­nehm­lich – und be­ginnt von Zwölf an ab­wärts zu zäh­len. Der Stopp­se­kun­den­zei­ger gibt ihr den Takt vor. Es er­for­dert et­was Kon­zen­tra­ti­on, sich von der auf­stei­gen­den Ska­lie­rung nicht ir­ri­tie­ren zu las­sen und ge­gen die Ge­wohn­heit run­ter- und nicht rauf­zu­zäh­len. Die­se Ska­la ist recht fein auf das Zif­fer­blatt ge­druckt. Das passt zum ele­gan­ten De­sign der Uhr, er­schwert aber das Ab­le­sen in Span­nungs­mo­men­ten wie der Wer­tungs­prü­fung. Auch die Ta­chy­me­ter­ska­la lenkt zu­wei­len ab. Aber mit et­was Übung ist der No­ra­mis Chro­no­graph ein nütz­li­ches In­stru­ment für Ral­ly­e­prü­fun­gen.

Der No­ra­mis Chro­no­graph ge­hört zu den ele­gan­te­ren Ver­tre­tern in der Kol­lek­ti­on von Uni­on Glas­hüt­te und zieht da­durch im­mer wie­der die Bli­cke der Ral­ly­e­teil­neh­mer auf sich. Lei­der füh­len sich so­wohl die Band­an­stö­ße als auch die Falt­schlie­ße sehr scharf­kan­tig an. Letz­te­re kratzt da­durch beim Tra­gen un­an­ge­nehm auf der Haut. Die Ge­häu­se­grö­ße ist da­ge­gen kom­for­ta­bel. ———

Be­wer­tung in der Preis­ka­te­go­rie bis 3 000 Eu­ro Uni­on Glas­hüt­te

75 Punk­te von 100

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.