Co­bra de Ca­li­bre

Cross­fi­re 500M – cir­ca 255 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Journal -

——— Die Uh­ren von Co­bra de Ca­li­bre kom­men aus Ka­na­da. Der krea­ti­ve Kopf der Mar­ke, John Lee, nennt die Ge­häu­se­form selbst »Lu­mi­nor Ca­se«. Es er­in­nert wie das Zif­fer­blatt im Ca­li­for­nia-look an Pa­ne­rai-uh­ren. Die Cross­fi­re 500M kommt auf ei­nen Durch­mes­ser von 42 Mil­li­me­tern und be­steht aus Edel­stahl 316L, wahl­wei­se Pvd-be­schich­tet. Die Lü­net­te ist dreh­bar, Schraub­kro­ne und -bo­den dich­ten den Zeit­mes­ser bis 500 Me­ter ab. Hin­ter dem Bo­den ar­bei­tet das Au­to­ma­tik­werk Miyo­ta 9015, mit Gen­fer Strei­fen und in­di­vi­du­ell gra­vier­tem Ro­tor ver­se­hen. Ein ge­wölb­tes und ent­spie­gel­tes Sa­phirglas run­det die Op­tik ab. ——— »Die Uhr am Le­der­band ver­eint be­kann­te De­si­gn­merk­ma­le an­de­rer Mar­ken zu ei­ner be­währ­ten Mi­schung – für 255 Eu­ro den­noch ein Schnäpp­chen. Das Groß­se­ri­en­werk kann je­der Uhr­ma­cher rich­ten. Hier kann man kaum et­was falsch ma­chen.«

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.