Dop­pel­te Dre­hung

Preis­ka­te­go­rie über 50 000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Neues - Ja­e­ger-le­coult­re — Re­ver­so Tri­bu­te Gy­ro­tour­bil­lon

——— Zum 85. Ge­burts­tag der Wen­deuhr Re­ver­so hat Ja­e­ger-le­coult­re ein be­son­ders kom­pli­zier­tes Mo­dell vor­ge­stellt: Das Tri­bu­te Gy­ro­tour­bil­lon be­sitzt ei­ne Un­ruh, die nicht nur wie bei Tour­bil­lons üb­lich um ei­ne Ach­se kreist, son­dern es dreht sich um zwei Ach­sen. Da­durch wer­den sämt­li­che La­ge­dif­fe­ren­zen der Uhr aus­ge­gli­chen. Die Gy­rolab-un­ruh des neu ent­wi­ckel­ten Hand­auf­zugs­ka­li­bers 179 sieht aus wie zwei ge­gen­über­lie­gen­de An­ker und soll für we­ni­ger Luft­ver­wir­be­lun­gen und da­mit ei­ne hö­he­re Prä­zi­si­on sor­gen. Die Spi­ral­fe­der form­ten die Uhr­ma­cher wie ei­ne hal­be Ku­gel. Ein Ring, der sich mit dem Tour­bil­lon ein­mal in der Mi­nu­te dreht und ein fest­ste­hen­des blau­es Drei­eck zei­gen die Se­kun­den an. Der in­ne­re Kä­fig dreht sich in zwölf Se­kun­den um die ei­ge­ne Ach­se. Mit 12,6 Mil­li­me­tern fällt das Mo­dell trotz des Zwei-ach­sen-tour­bil­lons flach aus. Wie bei je­der Re­ver­so lässt sich der in­ne­re Teil des Pla­tin­ge­häu­ses dre­hen, oh­ne die Uhr vom Arm zu neh­men. Auf der Rück­sei­te fin­det sich ei­ne zwei­te Zeit­zo­ne, des­sen Zif­fer­blatt­ring den Blick frei­gibt auf das ske­let­tier­te und hand­gra­vier­te Werk. jk 322 000 Eu­ro in Pla­tin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.