IWC – 577,5 Jah­re

Por­tu­gie­ser Ewi­ger Ka­len­der – 40 500 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Journal -

——— IWC nennt ih­re Mond­in­di­ka­ti­on ewi­ge Mond­pha­sen­an­zei­ge. Be­reits in den 1980er-jah­ren kon­stru­ier­te die Schaff­hau­ser Ma­nu­fak­tur ein Ka­li­ber, des­sen Mond erst in 122 Ta­gen um ei­nen Tag ab­weicht. 2015 prä­sen­tier­te IWC schließ­lich ei­ne neue Ka­li­ber­fa­mi­lie, die un­ter an­de­rem ei­nen Ewi­gen Ka­len­der be­inhal­te­te, des­sen Mond­pha­se erst nach 577,5 Ta­gen um ei­nen Tag kor­ri­giert wer­den muss. Dies ge­lingt dank grö­ße­ren Ka­li­ber­ma­ßen und da­durch ver­grö­ßer­ten Mond­pha­sen­rä­dern mit hö­he­rer Über­set­zung. Me­cha­nisch ist die Mond­pha­se mit der Ka­dra­tur des Ewi­gen Ka­len­ders ver­bun­den. Das be­deu­tet, dass ein se­pa­ra­tes Ein­stel­len und Ab­glei­chen der Mond­pha­se ent­fällt, denn stimmt das Da­tum des Ewi­gen Ka­len­ders, dann stimmt auch die An­zei­ge der Mond­pha­se. Die IWC bie­tet ih­ren Por­tu­gie­ser Ewi­gen Ka­len­der mit ewi­ger Mond­pha­se bis­lang in Rot- oder Weiß­gold an. Es gibt auch ei­ne Va­ri­an­te mit Dop­pel-mond­an­zei­ge für süd­li­che und nörd­li­che He­mi­sphä­re. ———

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.