Klei­ne Er­gän­zung

Uhren-Magazin - - Neues - UM 2/2016 Hei­ner Klaus, per E-mail — 5 Fak­ten über Ome­ga

——— Mich stört an dem Fak­ten­scheck der ha­gio­gra­phi­sche Zug, der es ver­un­mög­licht et­was An­de­res als Glän­zen­des und Po­si­ti­ves zu er­zäh­len. Nur: Ome­ga war vor der Exis­tenz und nach dem En­de der Über­hol­ding GWC ein Sa­nie­rungs­fall, der ein viel zu gro­ßes Sor­ti­ment be­wirt­schaf­te­te und längst in die ro­ten Zah­len ge­fal­len war. Der da­ma­li­ge Ge­ne­ral­di­rek­tor der ASUAG/SSIH, Ernst Thom­ke er­hielt des­halb den Auf­trag »Tis­sot, Ra­do und vor al­lem Ome­ga ... zu sa­nie­ren«, wie es bei Bettina Hahn­lo­ser: »Der Uh­ren­pa­tron« auf Sei­te 299 heißt. Nur Eter­na hat­te sich im­mer ren­tiert, ge­riet aber den­noch in der GWC ins Hin­ter­tref­fen, und statt Eter­na ist heu­te Ome­ga groß und be­rühmt, dem Swatch-kon­zern sei Dank, re­spek­ti­ve Hay­ek und Thom­ke. Letz­ter hat­te in Ru­dolf Schilds ETA ei­ne Leh­re ge­macht. Die Wirt­schafts­ge­schich­te der Uh­ren ist vol­ler Ka­la­mi­tä­ten, Irr­tü­mer und Ka­ta­stro­phen, vor al­lem bei den heu­te gro­ßen Mar­ken. Bes­ser er­ging es Klei­nen, die un­ter dem Ra­dar der GWC blie­ben und Asuag und Swatch aus­wei­chen konn­ten. Bei­spiel Ro­a­mer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.