Rei­se­be­kannt­schaft

Uhren-Magazin - - Neues -

Ei­ne er­grei­fen­de Be­geg­nung am Ran­de un­se­rer Le­ser­rei­se 2016 nach Glas­hüt­te: In der Gra­vur-ab­tei­lung (gro­ßes Bild) von A. Lan­ge & Söh­ne ent­deckt ein Teil­neh­mer an ei­ner Fo­to­wand je­ne Gra­vur, die sich auf dem Bo­den sei­ner Lan­ge-uhr be­fin­det. Bei die­ser han­delt es sich um die 10000. aus der Ma­nu­fak­tur nach Neu­grün­dung – ei­ne Lan­ge 1 in Pla­tin. Der Bo­den trägt die Un­ter­schrift von Wal­ter Lan­ge als Gra­vur und das Da­tum 15.09.1999. An die­sem Tag fand die Über­ga­be des be­son­de­ren Stü­ckes im »al­ler­ers­ten Show­room im Ge­bäu­de Lan­ge I statt«, wie uns so­gleich die gut sor­tier­te Pres­se­ab­tei­lung des Un­ter- neh­mens wis­sen lässt. Ein Griff in de­ren Ar­chiv-schrank reicht zu­dem, um uns gleich noch das his­to­ri­sche Fo­to als Scan (klei­nes Bild) nach­zu­rei­chen. »Ihr Le­ser, un­ser Kun­de konn­te sich sehr gut er­in­nern«, heißt es wei­ter. In der Gra­vur-ab­tei­lung er­fährt die­ser auch noch, wer den Un­ruh­klo­ben sei­ner Lan­ge 1 Tour­bil­lon gra­viert hat, was sich an der »Hand­schrift« des Gra­veurs er­ken­nen lässt. Für das Gra­vur-zer­ti­fi­kat, das un­ser Le­ser mit­be­kommt, lässt er als Dan­ke­schön sei­ne Vier­tel­stun­den-re­pe­ti­ti­on er­klin­gen, ei­ne Lan­ge-ta­schen­uhr mit sprin­gen­der Se­kun­de aus dem Jahr 1883. Sie kos­te­te da­mals 1250 Mark. Ma­ri

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.