Uh­ren­mek­ka Glas­hüt­te

Uhren-Magazin - - Journal - Text — Nad­ja Ehr­lich Fo­tos — UH­REN-MA­GA­ZIN

——— Im Sep­tem­ber die­sen Jah­res er­leb­ten 15 Uh­ren­be­geis­ter­te haut­nah, wie in Glas­hüt­te Uh­ren her­ge­stellt wer­den. Sie wa­ren von der Kon­struk­ti­on am Com­pu­ter, der Her­stel­lung der Werk­t­ei­le bis hin zur Mon­ta­ge und dem Ein­scha­len des Wer­kes in das Ge­häu­se da­bei. Wäh­rend Mo­ritz Groß­mann zeig­te, wie die Ma­nu­fak­tur ih­re Zei­ger von Hand feilt, konn­ten die Teil­neh­mer bei Tu­ti­ma se­hen, wie ei­ne Mi­nu­ten­re­pe­ti­ti­on ent­steht. Ei­nen Ein­druck von den ho­hen An­for­de­run­gen der deut­schen Chro­no­me­ter­prü­fung er­hiel­ten sie bei Wem­pe Glas­hüt­te. Ein High­light war auch der Be­such bei Glas­hüt­te Ori­gi­nal, wo sich die Rei­se­teil­neh­mer selbst als Uhr­ma­cher ver­su­chen durf­ten: beim Schrau­ben bläu­en, dem Po­lie­ren von Werk­t­ei­len und dem Ein­set­zen von Un­ruh­schrau­ben. Den krö­nen­den Ab­schluss bot A. Lan­ge & Söh­ne. Die Teil­neh­mer lern­ten so­wohl tra­di­tio­nel­le Hand­werks­küns­te ken­nen als auch, wie die in­no­va­ti­ve Tech­nik der Sprung­zif­fern­an­zei­ge funk­tio­niert. ———

Ex­klu­si­ve Ein­bli­cke in die Kunst der Uhr­ma­che­rei er­hiel­ten die Teil­neh­mer der dies­jäh­ri­gen UH­REN-MA­GA­ZIN-LE­SER­REI­SE. Sie be­such­ten un­ter an­de­rem A. Lan­ge & Söh­ne, Glas­hüt­te Ori­gi­nal, Tu­ti­ma und Wem­pe Glas­hüt­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.