IWC

Preis­ka­te­go­rie bis 20 000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Inhalt - Te x t — Alex­an­der Krupp Fo­tos — Ok-pho­to­gra­phy

Der Flie­ger-chronograp­h Top Gun Mi­ra­mar eig­net sich nicht nur für Aus­flü­ge in die Wol­ken, son­dern auch für bo­den­na­he Aben­teu­er. Das be­weist un­ser Pra­xis­test.

——— Die Flie­ge­ruhr Chronograp­h Top Gun Mi­ra­mar ist nach der ehe­ma­li­gen Us-jagd­flug­schu­le »Top Gun« – ei­gent­lich Uni­ted Sta­tes Na­vy Figh­ter We­a­pons School – im ka­li­for­ni­schen Mi­ra­mar be­nannt. Die Mo­dell-li­nie im All­ge­mei­nen und den Chro­no­gra­phen im Spe­zi­el­len gibt es be­reits seit 2012, aber 2016 wur­de das Mo­dell von 46 auf 44 Mil­li­me­ter ver­klei­nert und in di­ver­sen De­tails über­ar­bei­tet. Das Er­geb­nis ist op­tisch ähn­lich, aber an­ge­neh­mer zu tra­gen, be­sitzt ei­nen zu­sätz­li­chen St­un­den­zäh­ler bei der Zwölf, wo bis­her nur die Mi­nu­ten ab­zu­le­sen wa­ren, und wird jetzt an ei­nem Kalbs­le­der­band in Tex­til­op­tik statt an ei­nem tat­säch­li­chen Stoff­arm­band ge­tra­gen.

Vor­zü­ge der Flie­ge­ruhr im All­tag nut­zen

Wie bei je­der Flie­ge­ruhr stellt sich die Fra­ge, wie vie­le Uh­ren­lieb­ha­ber tat­säch­lich Pi­lo­ten sind und wer von ih­nen die Uhr wirk­lich als Back­up-in­stru­ment nutzt. Si­cher­lich die we­nigs­ten. Viel ent­schei­den­der ist, dass die Vor­zü­ge ei­ner Flie­ge­ruhr – zum Bei­spiel gu­te Ables­bar­keit und ei­ne leich­te Be­dien­bar­keit – auch im All­tag ei­nen Mehr­wert bie­ten. Bei der IWC kommt oben­drein noch der ge­stal­te­ri­sche Aspekt hin­zu: Die männ­lich-mar­kan­te, trotz Schrump­fung im­mer noch gro­ße Uhr mit schwar­zem Ge­häu­se so­wie Zif­fer­blatt und Arm­band in mi­li­tä­ri­schem Oliv­grün ver­sprüht mehr als nur ei­nen Hauch von Aben­teu­er. Man denkt ent­we­der di­rekt an mi­li­tä­ri­sche Ein­sät­ze oder aber an Auf­ent­hal­te im Dschun­gel, in un­weg­sa­men Step­pen oder gar in der kar­gen Wüs­te.

Mit ro­bus­ter Aus­stat­tung für das Aben­teu­er ge­wapp­net

Wür­de die Uhr sol­che Aben­teu­er über­ste­hen? Ja, denn das Ge­häu­se ist dank Ke­ra­mik kratz­fest, die Kro­ne ver­schraubt und die Drü­cker sind in sta­bi­len Füh­run­gen ge­si­chert, so­dass kein Staub oder gar fei­ner Sand ein­drin­gen kann. Das in Tex­til­op­tik ge-

Der neue IWC Flie­ger-chronograp­h Top Gun Mi­ra­mar eig­net sich nicht nur aus­schließ­lich für Aus­flü­ge in die Wol­ken, son­dern auch für bo­den­na­he Aben­teu­er wie et­wa Sa­fa­ris oder Wüs­ten­ral­lyes.

präg­te Kalbs­le­der­band ist sta­bil, bes­tens ver­näht und ver­klebt und en­det in der ro­bus­ten Iwc-falt­schlie­ße, die beim Schlie­ßen mar­kig ein­ras­tet und sich nicht un­ge­wollt öff­net. Ein Sa­phirglas auf der Vor­der­sei­te und ein Voll­ge­win­de­bo­den aus Ti­tan voll­enden das ro­bus­te Kon­strukt.

Uhr­werk bie­tet Funk­tio­na­li­tät und Kom­fort

Vor­sicht ist nur ge­bo­ten, wenn man nach der Wüs­ten­ral­lye im Oa­sen­see ba­den will oder in der afri­ka­ni­schen Step­pe ei­nen Fluss durch­wa­ten muss: Die Uhr ist nicht be­son­ders was­ser­dicht! Die an­ge­ge­be­nen sechs Bar Druck­fes­tig­keit ent­spre­chen zwar ei­ner theo­re­ti­schen Tauch­tie­fe von 60 Me­tern, aber da­bei ge­hen die Her­stel­ler von voll­kom­me­ner Be­we­gungs­lo­sig­keit un­ter Was­ser aus. Da muss es nicht gleich ein Kampf mit hung­ri­gen Kro­ko­di­len sein – schon schnel­le­re Arm­be­we­gun­gen un­ter Was­ser kön­nen un­ter Um­stän­den da­für sor­gen, dass Feuch­tig­keit durch die Drü­ck­ertu­ben ins Ge­häu­se ein­dringt. Die De­vi­se lau­tet al­so: Sand und Staub ja, Was­ser nein.

Die Flie­ge­ruhr Chronograp­h Top Gun Mi­ra­mar ist be­dien­freund­lich, ro­bust und gut ver­ar­bei­tet. Das­sel­be gilt er­freu­li­cher­wei­se auch für das In­nen­le­ben. Ho­hen Nut­zen und Kom­fort bie­tet das au­to­ma­ti­sche Ma­nu­fak­tur­ka­li­ber 89361 mit sei­ner Fly­back-funk­ti­on, die ei­nen au­gen­blick­li­chen Neu­start aus lau­fen­der Stopp­funk­ti­on her­aus ge­stat­tet, der ho­he Gang­au­to­no­mie von 68 St­un­den so­wie der rück­erfrei­en Fein­re­gu­lie­rung durch Ge­wichts­schrau­ben an der tem­pe­ra­turu­n­emp­find­li­chen Glu­cy­dur-un­ruh.

In­tui­ti­ves Ab­le­sen und Ori­en­tie­rung bei Dun­kel­heit

Ro­bust ist das Werk un­ter an­de­rem auf­grund sei­ner re­la­tiv gro­ßen Bau­hö­he von 7,5 Mil­li­me­tern und der da­mit ver­bun­de­nen ho­hen To­le­ran­zen beim Zu­sam­men­spiel der Kom­po­nen­ten. Au­ßer­dem schützt ein Weich­ei­sen­kä­fig vor Gan­g­un­re­gel­mä­ßig­kei­ten durch Ma­gnet­fel­der. Hoch­wer­tig­keit be­le­gen ne­ben der gu­ten Werk­kon­struk­ti­on auch ver­schie­de­ne Zier­schlif­fe, gol­den aus­ge­leg­te Gra­vu­ren und po­lier­te Schrau­ben­köp­fe. Die Ver­zie­run­gen sind al­ler­dings nicht auf Hau­te-hor­lo­ge­rie-ni­veau. Statt­des­sen steht der Funk­ti­ons­ge­dan­ke ganz klar im Vor­der­grund. Die­sen un­ter­streicht auch der kon­zen­tri­sche St­un­den- und Mi­nu­ten­zäh­ler, des­sen Zei­ger nach dem Star­ten des Chro­no­gra­phen bei zwölf Uhr ge­mein­sam ih­re Run­den dre­hen. Durch die­se Lö­sung lässt sich die ge­stopp­te Zeit in­tui­tiv ab­le­sen wie die Uhr­zeit. Dass das Entfzif­fern den­noch schwer fällt, liegt an der ge­rin­gen Grö­ße des Zäh­lers und an sei­ner klein­tei­li­gen Be­schrif­tung.

Apro­pos Ables­bar­keit: Nachts leuch­ten le­dig­lich die zen­tra­len Zei­ger und die vier In­di­ces für drei, sechs, neun und zwölf Uhr. Das ist aber ein Vor­teil, da sich auf die­se Wei­se die Uhr­zeit ein­deu­tig und oh­ne Stör­fak­to­ren er­ken­nen lässt.

Aben­teu­rer­uhr über­zeugt auch mit aus­ge­wo­ge­nem Gang

Und auf das, was man ab­liest, kann man sich ver­las­sen, denn die IWC läuft ziem­lich aus­ge­wo­gen: Das ge­tes­te­te Mo­dell geht auf der Zeit­waa­ge ge­nau­so wie am Hand­ge­lenk knapp drei Se­kun­den am Tag vor, die größ­te Dif­fe­renz zwi­schen zwei La­gen ist mit 4,5 Se­kun­den nicht zu hoch.

Die Flie­ge­ruhr Chronograp­h Top Gun Mi­ra­mar über­zeugt al­so beim Gang­ver­hal­ten eben­so wie in Sa­chen Ro­bust­heit, Be­die­nung und Qua­li­tät. Was will man mehr? Viel­leicht mehr Zeit für Aben­teu­er. ———

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.