AU­DE­MARS PI­GUET UND REN­AUD & PA­PI

Uhren-Magazin - - Wissen -

1875 schlos­sen sich Ju­les-lou­is Au­de­mars und Ed­ward-au­gus­te Pi­guet zu ei­ner Uh­ren­fer­ti­gung im Schwei­zer Ju­ra­dorf Le Bras­sus zu­sam­men. Die welt­weit ers­te Arm­band­uhr mit Mi­nu­ten­rep­ti­ti­on stell­ten sie 1902 für Brandt & Frè­re fer­tig; das ers­te Mo­dell un­ter der ei­ge­nen Mar­ke er­schien vier Jah­re spä­ter. Au­de­mars Pi­guet ist heu­te die letz­te Ma­nu­fak­tur im Val­lée de Joux, die sich in den Hän­den der Grün­der­fa­mi­lie be­fin­det. Die Wer­ke­schmie­de Au­de­mars Pi­guet Ren­aud & Pa­pi (APRP) wur­de 1986 von Gui­lio Pa­pi und Do­mi­ni­que Ren­aud ge­grün­det. Heu­te ge­hö­ren 80 Pro­zent Au­de­mars Pi­guet, 20 Pro­zent hält der Fir­men­grün­der Gui­lio Pa­pi; Ren­aud ist zwi­schen­zeit­lich aus­ge­schie­den. Min­des­tens die Hälf­te der Wer­ke ste­hen Au­de­mars Pi­guet zu. Bis auf La­ger­stei­ne und Spi­ral­fe­dern fer­tigt APRP sämt­li­che Werk­kom­po­nen­ten selbst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.