Drei Uh­ren für See­fah­rer

Preis­ka­te­go­rie bis 2000 Eu­ro/bis 3000 Eu­ro Ra­do lässt mit der neu­en Hy­per­chro­me Cap­tain Cook ei­ne Tau­cher­uhr aus den 1960er-jah­ren in drei Va­ri­an­ten wie­der auf­le­ben. Da­bei denkt die Schwei­zer Mar­ke so­wohl an mo­der­ne Tau­cher als auch an Freun­de von Vin­ta­ge

Uhren-Magazin - - Neues -

——— Die ers­te Ver­si­on sieht op­tisch fast ge­nau­so aus wie das Ori­gi­nal. Das Edel­stahl­ge­häu­se misst 37 Mil­li­me­ter im Durch­mes­ser und bleibt bis zehn Bar was­ser­dicht. Mit die­ser Was­ser­dicht­heit eig­net sich die Drei­zei­ge­ruhr nicht zum Tau­chen – das macht aber auch nichts, weil das brau­ne Vin­ta­ge-le­der­band sonst Scha­den neh­men könn­te. Die­se Hy­per­chro­me Cap­tain Cook ist auf 1 962 Ex­em­pla­re li­mi­tiert Die Li­mi­tie­rungs­zahl ver­weist auf das Jahr, in dem die ur­sprüng­li­che Cap­tainCook-kol­lek­ti­on auf den Markt kam. In der neu­en Re­tro-uhr tickt das Au­to­ma­tik­ka­li­ber ETA C07.611 mit ei-

Ra­do — Hy­per­chro­me Cap­tain Cook

ner Gan­g­re­ser­ve von 80 St­un­den. Es bie­tet ein Da­tum bei drei Uhr mit ro­ten Zif­fern. An­ders als das Ori­gi­nal sitzt dort aber auf dem ent­spie­gel­ten Sa­phirglas kei­ne Da­tums­lu­pe mehr. Ra­do hat da­für den klei­nen sich be­we­gen­den An­ker bei zwölf Uhr über­nom­men. Die­ses An­ker­sym­bol trägt auch die deut­lich grö­ße­re und un­li­mi­tier­te Hy­per­chro­me Cap­tain Cook. Das Mo­dell mit blau­em Zif­fer­blatt und blau­er Ke­ra­mik­ein­la­ge in der Drehlü­net­te weist ei­nen Durch­mes­ser von 45 Mil­li­me­tern auf. Das Ge­häu­se be­steht aus ge­här­te­tem Ti­tan und bleibt bis 20 Bar druck­fest – mit die­ser Uhr ist ein Tauch­gang kein Pro­blem. Da­für stat­tet Ra­do die Uhr mit ei­nem blau­en Tex­til­band mit Edel­stahl-falt­schlie­ße aus. Den An­trieb gibt auch hier das Au­to­ma­tik­werk ETA C07.611. Ra­do hat auch an die Da­men ge­dacht. Die drit­te Ver­si­on ist 37 Mil­li­me­ter groß, be­steht aus Edel­stahl und bie­tet ei­ne wei­ße Lü­net­te und ein sil­ber­far­be­nes Zif­fer­blatt mit acht Dia­man­ten. Zei­ger und Da­tum wer­den wie­der­um vom glei­chen ETA-WERK an­ge­trie­ben wie bei den an­de­ren Mo­del­len. Für die Da­men gibt es ein Mi­la­nai­se­band. mg 1 820 Eu­ro in li­mi­tier­ter Aus­füh­rung 2 270 Eu­ro als wei­ße Da­men­uhr 2 320 Eu­ro in Ti­tan, 45 Mil­li­me­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.