Ci­ti­zen Tis­sot

Pro­mas­ter Eco-dri­ve Pro­fes­sio­nal Di­ver – 1 995 Eu­ro T-touch Ex­pert So­lar II – 995 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Special -

——— Sie ist die ers­te licht­be­trie­be­ne und ISO-NORM­kon­for­me Tau­cher­uhr, die bis in ei­ne Tie­fe von 1000 Me­tern dicht bleibt. Bei der Eco-dri­ve-tech­no­lo­gie wird das durchs Zif­fer­blatt ein­drin­gen­de Licht von ei­ner dar­un­ter­lie­gen­den So­lar­zel­le aus Si­li­zi­um auf­ge­fan­gen und in Strom um­ge­wan­delt. Voll auf­ge­la­den, läuft die Uhr für ein­ein­halb Jah­re oh­ne Un­ter­bre­chung. Das Sys­tem kann so­wohl na­tür­li­ches als auch künst­li­ches Licht um­wan­deln. Dank ei­ner Dun­kel­gang­re­ser­ve über­steht die Uhr auch ei­ne län­ge­re Zeit oh­ne Licht­ein­fall und schal­tet dann in den Ener­gie­spar­mo­dus. Und schließ­lich si­gna­li­siert ei­ne Gan­g­re­ser­vean­zei­ge, wann das Quarz­werk J210 neue Ener­gie durch Licht be­nö­tigt. Es läuft aber nicht nur lan­ge, son­dern ist auch prä­zi­se. Ci­ti­zen gibt die Gang­ge­nau­ig­keit mit +/– 15 Se­kun­den pro Mo­nat an. Es steckt in ei­nem 52,5 Mil­li­me­ter gro­ßen Ge­häu­se, be­ste­hend aus so­ge­nann­tem »Su­per Ti­ta­ni­um«, ei­nem spe­zi­ell be­han­del­ten Ti­tan, das be­son­ders kratz­re­sis­tent und ro­bust ist. In der Lü­net­te ist als zu­sätz­li­che Si­che­rung ge­gen ihr Ver­dre­hen ein Sperr­me­cha­nis­mus in­stal­liert. ——— ——— Auch die­se Uhr nutzt Licht, um über ein im Zif­fer­blatt in­te­grier­tes So­lar­mo­dul die Bat­te­rie zu la­den. Ist sie voll, ver­sorgt sie die Uhr bis zu ei­nem Jahr mit Ener­gie, oh­ne zwi­schen­zeit­lich er­neut ge­speist wer­den zu müs­sen. Sie si­chert 20 Touch-funk­tio­nen, wo­zu un­ter an­de­rem Kom­pass, Hö­hen­mes­ser, Hin­ter­grund­be­leuch­tung, Log­buch, Ti­mer, Chronograp­h, Alarm, zwei Zeit­zo­nen und Ewi­ger Ka­len­der ge­hö­ren. Es gibt ei­ne grü­ne Aus­füh­rung mit Kom­pass­ro­se auf der obe­ren Zif­fer­blat­thälf­te für Aben­teu­er an Land. Die blaue Aus­füh­rung für Aben­teu­er zu Was­ser hin­ge­gen be­sitzt Dop­pel-stab-in­di­zes auf ei­nem ge­punk­te­ten Hin­ter­grund mit kon­tras­tie­ren­den Li­ni­en auf der obe­ren Zif­fer­blat­thälf­te und ei­ne da­zwi­schen an­ge­ord­ne­ten Mi­nu­ten­an­zei­ge. Bei­de Mo­del­le sind mit kratz­fes­ten Ke­ra­mik­lü­net­ten aus­ge­stat­tet. Die 45 Mil­li­me­ter gro­ßen und bis zehn Bar druck­fes­ten Tit­an­ge­häu­se sind an Si­li­kon­arm­bän­der mit Dorn­schlie­ßen be­fes­tigt. Da­durch las­sen sich die Uh­ren kom­for­ta­bel tra­gen und leicht rei­ni­gen. ———

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.