Dop­pel­te Se­kun­de

A. Lan­ge & Söh­ne — 1815 »Ho­mage to Wal­ter Lan­ge« Preis­ka­te­go­rie bis 50000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Neues -

——— Zum Ge­den­ken an den im Ja­nu­ar 2017 ver­stor­be­nen Wal­ter Lan­ge legt A. Lan­ge & Söh­ne ei­ne li­mi­tier­te Klein­se­rie der 1815 auf. Erst­ma­lig wird of­fi­zi­ell auch ei­ne Ver­si­on der Uhr in Edel­stahl an­ge­bo­ten. Die­se 1815 ist ein Uni­kat, das im Jahr 2018 für ei­nen wohl­tä­ti­gen Zweck ver­stei­gert wird. Die 1815 »Ho­mage to Wal­ter Lan­ge« be­sitzt ei­ne un­ge­wöhn­li­che Kom­bi­na­ti­on zwei­er Se­kun­den­an­zei­gen. Die Klei­ne Se­kun­de an der Sechs-uhr-po­si­ti­on be­wegt sich in klei­nen Schrit­ten von In­dex zu In­dex. Das er­scheint dem Au­ge als »schlei­chend«. Sie be­sitzt ei­nen Se­kun­den­stopp, um die Uhr bei ge­zo­ge­ner Kro­ne se­kun­den­ge­nau ein­stel­len zu kön­nen. Der Zei­ger der Zen­tral­se­kun­de hin­ge­gen springt ex­akt von Se­kun­de zu Se­kun­de. Er kann so­wohl im­mer mit­lau­fen als auch bei Be­darf an­ge­hal­ten wer­den. Da­mit ist er bei­spiels­wei­se für das Mes­sen des Pul­ses nutz­bar. Den An­trieb hier­für lie­fert das Hand­auf­zugs­werk L1924 – die Num­mer be­zieht sich auf das Ge­burts­jahr von Wal­ter Lan­ge. Es wer­den 145 Ex­em­pla­re in Weiß­gold, 90 Ex­em­pla­re in Rot­gold und 27 Ex­em­pla­re in Gelb­gold auf­ge­legt, al­le mes­sen 40,5 Mil­li­me­ter im Durch­mes­ser. [3381] tw 47000 Eu­ro in Weiß-, Rot- oder Gelb­gold

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.