Kom­ple­xes Werk

Greu­bel For­sey — Dif­fé­ren­ti­el d’èga­lité Preis­ka­te­go­rie über 50000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Neues -

——— Das Dif­fé­ren­ti­el d’éga­lité stellt über sei­ne Gang­dau­er von 60 St­un­den ei­ne kon­stan­te Ener­gie­ver­sor­gung bei sta­bil blei­ben­den Am­pli­tu­den und da­mit ei­ne ver­bes­ser­te Gan­gleis­tung si­cher. Zu­gleich ist zum ers­ten Mal in ei­ne Greu­bel For­sey-uhr ei­ne sprin­gen­de Se­kun­de in­te­griert. Das Hand­auf­zug­ka­li­ber ver­fügt über ei­nen Un­ruh­stopp so­wie ei­ne Se­kun­den­rück­stel­lung, die durch Her­aus­zie­hen der Kro­ne ak­ti­viert wird. Die­se Vor­rich­tung mit Herz und Ham­mer kann durch den Sa­phirglas­bo­den des 44 Mil­li­me­ter gro­ßen Weiß­gold­ge­häu­ses be­trach­tet wer­den. Die Kom­ple­xi­tät des Uhr­werks lässt sich aber auch durch ei­ne gro­ße Zif­fer­blatt­öff­nung be­trach­ten. Hier er­blickt man auf Un­ruh und Hem­mung mit der für Greu­bel For­sey-uh­ren be­kann­ten Nei­gung von 30 Grad, die den Aus­wir­kun­gen der Gra­vi­ta­ti­ons­kraft ent­ge­gen­wir­ken soll. Ein hoch­ge­wölb­tes Sa­phirglas ver­fei­nert die Sil­hou­et­te der neu­en Krea­ti­on. Die Dif­fé­ren­ti­el d’éga­lité ist auf 33 Ex­em­pla­re li­mi­tiert. [3660] Ma­ri 265000 Schwei­zer Fran­ken in Weiß­gold

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.