Drei­di­men­sio­nal

Greu­bel For­sey — GMT Earth Preis­ka­te­go­rie über 50000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Neues -

——— Ro­bert Greu­bel und Ste­phen For­sey ge­ben mit der Greu­bel For­sey GMT Earth ei­ne voll­stän­di­ge und drei­di­men­sio­na­le Sicht auf den Erd­ball. Er­reicht wird die­se Rund­um­sicht durch ei­ne über­ar­bei­te­te Ar­chi­tek­tur des Hand­auf­zug-uhr­werks in Ver­bin­dung mit den kom­ple­xen For­men des Weiß­gold­ge­häu­ses. Die Drei­di­men­sio­na­li­tät er­zeu­gen aber auch ein au­ßer­mit­ti­ges Zif­fer­blatt, die An­zei­ge ei­ner zwei­ten Zeit­zo­ne mit­tels ro­tem Drei­eck und die ge­gen­über­lie­gen­de Gan­g­re­ser­vean­zei­ge durch ei­ne lan­ge Na­del, so­wie das um 25 Grad ge­neig­te 24-Se­kun­den-tour­bil­lon im un­te­ren Teil der Werk­plat­te. Die GMT Earth kann drei Zeit­zo­nen gleich­zei­tig bis auf die Vier­tel­stun­de ge­nau an­zu­zei­gen. Auf der Rück­sei­te der Arm­band­uhr ver­voll­stän­di­gen zu­dem 24 Zeit­zo­nen mit Som­mer- und Win­ter­zeit die vom Glo­bus aus­ge­wie­se­ne Welt­zeit. Die Uhr misst 45,5 Mil­li­me­ter im Durch­mes­ser und kommt ge­nau 33-mal in den Han­del. [3663] Ma­ri 610000 Schwei­zer Fran­ken in Weiß­gold

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.