Här­te­tests

Uhren-Magazin - - Journal -

——— Be­vor ei­ne Uhr von IWC in Se­rie pro­du­ziert wird, muss sie et­wa 30 ver­schie­de­ne Test über meh­re­re Mo­na­te hin­weg un­be­scha­det über­ste­hen. Da­zu ge­hö­ren Schlag-, Ver­schleiß- und Kli­ma­tests. Beim »cha­pu­is ex­trê­me« wird die Uhr stun­den­lang durch­ge­schüt­telt und er­hält von al­len Sei­ten Schlä­ge: 140000 Schlä­ge bei ei­ner si­mu­lier­ten Be­schleu­ni­gung von 25 Gramm (zum Ver­gleich: Die nor­ma­le Erd­be­schleu­ni­gung be­trägt 1 g = 9,81 m/s2.), 94000 bei ei­ner Be­schleu­ni­gung von 100 Gramm und 960 bei ei­ner Be­schleu­ni­gung von 500 Gramm. Beim Ver­schleiß­test wer­den zum Bei­spiel die Drehlü­net­ten der Aqua­ti­mer-kol­lek­ti­on ei­nem Dau­er­test un­ter­zo­gen, der vier Tauch­gän­ge pro Tag si­mu­liert. Das soll ei­ne Min­dest­le­bens­dau­er von zehn Jah­ren ga­ran­tie­ren. Chro­no­gra­phen­drü­cker wer­den 20000-mal be­tä­tigt, um ih­re Ver­schleiß­fes­tig­keit zu prü­fen. Im Kli­ma­schrank müs­sen Uh­ren meh­re­re Ta­ge ther­mi­schen Schwan­kun­gen zwi­schen mi­nus 20 und plus 70 Grad Cel­si­us bei ei­ner Luft­feuch­tig­keit von bis zu 95 Pro­zent un­be­scha­det über­ste­hen. ———

Uv-test: Iwc-zif­fer­blät­ter lie­gen ta­ge­lang un­ter star­kem Uv-licht, um ih­re Farb­echt­heit zu prü­fen. Band-test: Auch un­ter star­ker Zug­kraft dür­fen die Arm­bän­der bei IWC nicht rei­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.