Bild des Mo­nats

Uhren-Magazin - - Inhalt - Mar­ti­na Rich­ter

Die Sei­ko Watch Cor­po­ra­ti­on hat mit ih­rer seit nun­mehr ei­nem Jahr ei­gen­stän­dig ge­führ­ten Lu­xus­uh­ren­mar­ke Grand Sei­ko zum ers­ten Mal auf der Mi­lan De­sign Week aus­ge­stellt. Un­ter dem The­ma »Fluss der Zeit« zeig­te Sei­ko ei­ne Kun­st­in­stal­la­ti­on mit der welt­weit ein­zig­ar­ti­gen Spring-dri­ve-tech­no­lo­gie, in­te­griert in ei­ner Grand Sei­ko. Die da­bei glei­ten­de Be­we­gung des Se­kun­den­zei­gers sym­bo­li­siert die­ses Flie­ßen der Zeit und re­flek­tiert ei­nen in­no­va­ti­ven Mecha­nis­mus der Ener­gie­um­wand­lung mit höchs­ter Prä­zi­si­on und lan­ger Gang­au­to­no­mie. Zwei ja­pa­ni­sche Künst­ler ha­ben die­se Es­senz der Spring Dri­ve in ei­ne Darstel­lung aus Uhr und Uhr­werk, Licht, Vi­deo und Mu­sik ge­bracht, die da­zu ein­lädt, über die In­no­va­ti­on der Spring Dri­ve die Ver­gäng­lich­keit der Zeit zu er­le­ben. In­sze­niert von Licht­re­fle­xen, klei­ner Elek­tri­zi­tät, aus­drucks­star­ker Mu­sik und ab­so­lu­ter Stil­le zei­gen zwölf transparen­te Acryl­ob­jek­te un­ter­schied­li­cher Di­men­sio­nen die Welt­an­sicht von Spring Dri­ve. Zu­nächst sind es in ei­nem en­gen, schma­len Zy­lin­der ein­zel­ne Uhr­werk­t­ei­le, die oh­ne Kom­pro­mis­se mit höchs­ter Prä­zi­si­on her­zu­stel­len sind, um dann in sich wei­ten­den Ob­jek­ten im­mer wei­ter zu ei­nem kom­ple­xen Uhr­werk und schließ­lich zur fer­ti­gen Uhr zu­sam­men­zu­kom­men, die ih­rer­seits in ei­nem bir­nen­för­mi­gen Be­häl­ter viel Platz fin­det, um sich dem We­sen von Spring Dri­ve und da­mit dem Flie­ßen der Zeit zu nä­hern. [5113]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.