1 Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men

Uhren-Magazin - - Wissen -

——— Pa­tek Phil­ip­pe wird in vier­ter Ge­ne­ra­ti­on, das heißt seit über 85 Jah­ren, von der Fa­mi­lie Stern ge­führt. Dar­aus re­sul­tie­ren Be­stän­dig­keit und Nach­hal­tig­keit in der Fir­men­phi­lo­so­phie und Po­li­tik. Kras­se Rich­tungs­wech­sel gibt es nicht. Das Un­ter­neh­men be­treibt oh­ne Un­ter­bre­chung seit 1839 Uhr­ma­che­rei in bes­ter Gen­fer Tra­di­ti­on – so wie es sich die Fir­men­grün­der An­toi­ne Nor­bert de Pa­tek und Je­an Adri­en Phil­ip­pe vor­ge­nom­men hat­ten. Zu­dem pflegt Pa­tek Phil­ip­pe die »Tra­di­ti­on der In­no­va­ti­on«, die mitt­ler­wei­le in über 100 Pa­ten­ten zum Aus­druck kommt, von de­nen et­wa 20 für die Ent­wick­lung der Uhr­ma­che­rei von ent­schei­den­der Be­deu­tung wa­ren und sind.

Pa­tek Phil­ip­pe ist ei­ne un­ab­hän­gi­ge Ma­nu­fak­tur mit ver­ti­kal in­te­grier­ter Pro­duk­ti­on, be­treibt ei­ge­ne For­schung und Ent­wick­lung, kre­iert und kon­stru­iert die ein­zel­nen Kom­po­nen­ten für Uhr­wer­ke und Aus­stat­tun­gen in den ei­ge­nen Ate­liers, fer­tigt die Ein­zel­tei­le der Uhr­wer­ke und Ge­häu­se selbst, fi­nis­siert und mon­tiert – von der ein­fa­chen Drei­zei­ge­ruhr bis zur Gro­ßen Kom­pli­ka­ti­on. Pa­tek Phil­ip­pe re­vi­diert und re­pa­riert al­le Uh­ren, die seit 1839 in der Ma­nu­fak­tur ent­stan­den sind.

Die Fir­ma ist seit 1932 im Be­sitz der Fa­mi­lie Stern und steht heu­te un­ter Lei­tung von Prä­si­dent Thier­ry Stern. Sein Va­ter Phil­ip­pe Stern hat der Ge­schich­te der Ma­nu­fak­tur mit ehr­gei­zi­gen Pro­jek­ten wie dem Ma­nu­fak­tur­ge­bäu­de in Plan-les- Oua­tes und dem Pa­tek-phil­ip­peMu­se­um so­wie mit au­ßer­ge­wöhn­li­chen Zeit­mes­sern wie dem Ca­li­bre 89 sei­nen Stem­pel auf­ge­drückt. Thier­ry Stern setzt dar­auf, die tech­no­lo­gi­sche Füh­rungs­po­si­ti­on von Pa­tek Phil­ip­pe zu si­chern so­wie die Qua­li­tät der Uh­ren kon­ti­nu­ier­lich zu stei­gern. Es ist er­klär­te Ab­sicht von Pa­tek Phil­ip­pe, un­ab­hän­gig zu blei­ben. Al­le Groß­pro­jek­te, so die Ma­nu­fak­tur in Plan-les- Oua­tes und das Mu­se­um, wur­den kom­plett aus ei­ge­nen Mit­teln fi­nan­ziert. ———

Va­ter und Sohn: Phil­ip­pe (links) und Thier­ry Stern (rechts).

Ca­li­bre 89: Ein ehr­gei­zi­ges Pro­jekt von Phil­ip­pe Stern.

Die Fir­men­grün­der: An­toi­ne Nor­bert de Pa­tek (oben) und Je­an Adri­en Phil­ip­pe (un­ten).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.