Der to­ta­le Pro­fi

Preis­ka­te­go­rie bis 4000 Eu­ro

Uhren-Magazin - - Test -

Sinn Spe­zi­al­uh­ren SINN SPE­ZI­AL­UH­REN: EZM 9 TESTAF

Ein­satz­zeit­mes­ser (EZM) ma­chen kei­ne Kom­pro­mis­se und sind voll auf Funk­ti­on ge­trimmt. Die Pro­fi-flie­ge­ruhr be­steht auch im Ex­trem­sport. — EZM 9 TESTAF

——— Ob­wohl Ben­ja­min Tex­til­bän­der mag, scheint ihm das an der EZM 9 et­was zu fi­li­gran ge­gen­über ih­rem üp­pi­gen Tit­an­ge­häu­se, aber wie­der­um so fle­xi­bel, dass er sich die Uhr auch über sei­ner Snow­board-mon­tur vor­stel­len kann. Für den Out­door-sport ist der Zeit­mes­ser al­le­mal ge­dacht. Sein Ge­häu­se ist bis 20 Bar druck­fest und un­ter­druck­si­cher. Die Ar-tro­cken­hal­te­tech­nik er­höht die Funk­ti­ons- und Be­schlag­si­cher­heit, wo­bei die Uhr zwi­schen mi­nus 45 und plus 80 Grad Cel­si­us ein­satz­be­reit ist. Das kratz­fes­te Ge­häu­se trägt ei­ne un­ver­lier­ba­re Count­down-lü­net­te, über die man mit­hil­fe des Mi­nu­ten­zei­gers ei­ne ver­blei­ben­de Rest­zeit – viel­leicht die der Moun­tain­bike-tour – ab­le­sen kann. Ad­äquat ras­tet der Dreh­ring ker­nig im Mi­nu­ten­schritt in die ei­ne oder an­de­re Rich­tung. Sei­ne Ein­la­ge be­steht aus Sa­phirglas und hin­ter­lässt ei­nen hoch­wer­ti­gen und ed­len Ein­druck.

Das ge­fällt Ben­ja­min, wie das Ge­häu­se über­haupt: »Es ist schlicht, aber schaut trotz­dem gut und vor al­lem sport­lich aus.« Nur die gro­ße Schraub­kro­ne stört ihn am Hand­ge­lenk. »Viel­leicht soll­te die so­wie­so bes­ser links sein«, re­sü­miert er für al­le Uh­ren – gibt es ja auch, nicht nur, aber un­ter an­de­rem bei Sinn Spe­zi­al­uh­ren. Die EZM 9 ist – wie es sich für ei­nen Ein­satz­zeit­mes­ser ge­hört – auf Funk­ti­on ge­trimmt. Bis hin zum Zif­fer­blatt, auf dem star­ke Schwarz­weiß-kon­tras­te am Ta­ge und kräf­ti­ge Leucht­far­be bei Dun­kel­heit für bes­te Ables­bar­keit sor­gen. ———

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.