FÜR DIE FANS VON In­de­pend­ents

Uhren-Magazin - - Journal -

Nomos Glas­hüt­te Tan­gen­te neomatik für Ärz­te oh­ne Gren­zen - ab 2740 Eu­ro

Die jüngs­te Son­der­edi­ti­on im Zei­chen der Ärz­te oh­ne Gren­zen um­fasst 250 Mal ei­ne Tan­gen­te neomatik mit 35 Mil­li­me­tern Durch­mes­ser und in glei­cher Auf­la­ge ei­ne Tan­gen­te neomatik mit 39 Mil­li­me­tern Durch­mes­ser. Bei­den dient das ul­traf­la­che automatisc­he DUW 3001 mit dem haus­ei­ge­nen Nomos-swing-sys­tem als An­trieb. Die Uh­ren kos­ten 2740 be­zie­hungs­wei­se 2880 Eu­ro. Vom Ver­kaufs­er­lös gehen je­weils 250 Eu­ro an Men­schen in Not.

Sinn 206 St Ar - 3240 Eu­ro

Der 41 Mil­li­me­ter gro­ße und bis 30 bar druck­fes­te Edel­stahl­zeit­mes­ser steht in der Tradition der 203 St und 203 Ti Ar, bei der die von Sinn ent­wi­ckel­te Ar-tro­cken­hal­te­tech­nik 1995 erst­mal zum Ein­satz kam. Dar­über hin­aus ist er mit wei­te­ren Sinn-spe­zia­li­tä­ten wie dem »un­ver­lier­ba­ren Tau­cher­dreh­ring« aus­ge­stat­tet. Für An­trieb sorgt das automatisc­he Chro­no­gra­phen­ka­li­ber ETA Val­joux 7750 mit Tag-/da­tums­an­zei­ge bei drei Uhr.

Oris Di­vers Six­ty-fi­ve - 1900 Eu­ro

Die Oris Di­vers Six­ty-fi­ve ist heut­zu­ta­ge ei­ne der be­lieb­tes­ten Re­tro-tau­cher­uh­ren. Wäh­rend ih­re Op­tik auf das Jahr 1965 zu­rück­geht, ent­spre­chen der Her­stel­lungs­pro­zess und die Tech­nik voll­auf den An­sprü­chen von heu­te. Im bis 100 Me­ter was­ser­dich­ten Ge­häu­se ar­bei­tet das Au­to­ma­tik­ka­li­ber Oris 773, das auf dem SW 200-1 ba­siert. Vom leicht ge­krümm­ten Zif­fer­blatt he­ben sich nacht­leuch­ten­de Zei­ger und In­di­zes in Ro­sé­gol­d­op­tik ab.

Meistersin­ger Lu­na­scope - 3290 Eu­ro

2018 erst­mals lan­ciert, er­scheint die Mond­pha­sen­uhr mit dem klang­vol­len Na­men»lu­na­scope« in ei­ner neu­en Ver­si­on. Hier bie­tet ein blau­es Zif­fer­blatt mit Son­nen­schliff dem gol­den leuch­ten­den Erd­tra­ban­ten ei­ne wür­di­ge Büh­ne. Ab­ge­stimmt dar­auf die Meistersin­ger-ty­pi­schen zwei­stel­li­gen Zif­fern, auf die ein ein­zel­ner Zei­ger weist. Im 40 Mil­li­me­ter gro­ßen Edel­stahl­ge­häu­se steu­ert das Au­to­ma­tik-ka­li­ber ETA 2836 mit Ms-mo­dul prä­zi­se die Him­mels­me­cha­nik.

Junghans Form A 100 Jah­re Bau­haus – 870 Eu­ro

Die Kol­lek­ti­on, ei­ne der jün­ge­ren Li­ni­en des Hau­ses, hat dank ihrer kla­ren Li­ni­en­füh­rung und ih­rem un­ver­kenn­ba­ren De­sign be­reits jetzt das Zeug da­zu, zu ei­nem ech­ten Klas­si­ker zu avan­cie­ren. Im Ju­bi­lä­ums­jahr des Bau­haus’ legt Junghans ei­ne auf 1000 Modelle li­mi­tier­te Son­der­edi­ti­on auf, de­ren St­un­den­qua­dra­te der Farb­ty­pen­leh­re des da­ma­li­gen Do­zen­ten Jo­han­nes It­ten fol­gen. Un­ter dem kon­ka­ven Zif­fer­blatt schlägt das Au­to­ma­tik­werk J800.2 hin­ter ei­nem ge­tön­ten Sicht­bo­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.