In­no­va­ti­on mit An­spruch

video - - Kurztests - www.samsung.de

Die hei­ßes­te TV-In­no­va­ti­on des Jah­res könn­te wie­der ein­mal Samsungs Top­mo­dell wer­den. Beim Q9 liegt näm­lich au­ßer Style, smar­ten Fea­tu­res und Sound der Fo­kus wie­der auf der op­ti­mier­ten Bild­qua­li­tät. Samsung geht nach zwei Jah­ren Ab­we­sen­heit wie­der den kost­spie­li­gen Schritt, die Back­light-LEDs di­rekt hin­ter dem QLED-Pa­nel zu plat­zie­ren. Das schafft mehr und be­son­ders prä­zi­se Zo­nen für lo­ka­les Dim­men und er­höht den kri­ti­schen Schwarz­wert un­ge­mein. Be­reits auf der CES und jüngst auf Samsungs Road­show konn­ten wir uns vom ge­lun­ge­nen Kon­zept über­zeu­gen. In­wie­weit ei­ne neue VA-LCD-Pa­nel­tech­no­lo­gie mit ver­bes­ser­tem Blick­win­kel um­ge­setzt wur­de, war hin­ge­gen noch nicht ganz so klar zu se­hen. Je­den­falls wird es Freun­de der op­ti­ma­len Bild­qua­li­tät freu­en, dass Samsung jetzt wie­der auf die bes­te Tech­no­lo­gie setzt. Wie vie­le LEDs ver­wen­det wer­den, ist noch un­klar und kann viel­leicht erst in un­se­rem La­bor er­mit­telt wer­den. Da­zu er­reich­te uns bis Re­dak­ti­ons­schluss kein Mus­ter. Die Er­geb­nis­se der Seh­tests auf der Road­show kön­nen aber oh­ne Über­trei­bung als „über­ra­gend“be­zeich­net wer­den. Es ist da­von aus­zu­ge­hen, dass der neue Q9 auch im aus­führ­li­chen La­b­or­test in die­ser Li­ga spie­len wird. Schließ­lich un­ter­stützt er jetzt auch HDR10+ nebst ver­bes­ser­tem QLED-Far­b­raum, leis­tet bis zu 2000 Nits an Hel­lig­keit und wird da­mit den Kon­trast­meis­ter KS9590 wohl vom Thron sto­ßen.

Na­tür­lich geht es Samsung um das Ge­samt­kon­zept, al­so dass vie­le wei­te­re In­no­va­tio­nen sich zum Pa­ket des TVWelt­meis­ters sum­mie­ren. Viel Stil ver­spricht da­bei das „One In­vi­si­ble Ca­ble“. Der Q9 ist nur noch mit ei­nem ein­zi­gen fünf Me­ter lan­gen Ka­bel mit der neu­en OneCon­nect-Box ver­bun­den. Das führt ne­ben den TV-Si­gna­len (op­tisch) jetzt auch die Span­nungs­ver­sor­gung zum TV. Es ist na­tür­lich et­was di­cker als das letzt­jäh­ri­ge op­ti­sche Si­gnal­ka­bel, doch noch äu­ßerst de­zent ge­hal­ten. Vor­teil ist, dass der TV nun auch dort an der Wand hän­gen darf, wo sich kei­ne Steck­do­se be­fin­det. Da­mit er in 55, 65 und 75 Zoll mög­lichst un­sicht­bar an der Wand hängt, kann er im Am­bi­ent Mo­dus Form und Far­be des Wand­hin­ter­grun­des an­neh­men. Die Tech­no­lo­gie, die nicht viel Strom ver­braucht, lehnt sich an den le­gen­dä­ren „The Fra­me“an. So komm­ten auch Fo­tos und Kunst auf die­sem TV sehr gut.

Ne­ben­bei hat Samsung die Ein­rich­tung leich­ter ge­macht und sucht mit neu­en Al­go­rith­men kon­kre­ter nach In­hal­ten. Ers­te Sicht­tests der Funk­tio­na­li­tät des neu­en Bild­chips schlie­ßen auf ei­ne ver­bes­ser­te Auf­be­rei­tung al­ler TV- und AV-Si­gna­le. Und wenn Bix­bi end­lich in Deutsch ver­füg­bar sein wird, hö­ren die Samsung-TVs auch wie­der aufs Wort.

SAMSUNG QE65Q9FN € 4400 Tes­t­ur­teil: über­ra­gend Preis/Leis­tung: sehr gut

Nur noch ei­ne Ver­bin­dung: Das „One In­vi­si­ble Ca­ble“führt zur Con­nect-Box und bringt ne­ben den TV-Si­gna­len jetzt auch Strom.

Wir konn­ten uns auf der Road­show vom sen­sa­tio­nel­len Schwarz des Q9 über­zeu­gen. Hier ha­ben wir den Q7-Hin­ter­grund ka­li­briert.

Die neu­en Samsungs neh­men im Cha­mä­leonMo­dus die Gestalt des Hin­ter­grun­des an. Die Wand wird per App ein­ge­spielt. Die edel mi­ni­mier­te Fern­be­die­nung un­ter­schei­det sich eben­falls durch neue Funk­tio­nen vom Vor­gän­ger, nicht je­doch durch mehr Tas­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.