Test: Drei Spit­zen-OLEDs

Wir be­wer­ten die Top-OLED-TVs von Sony, LG und Philips in un­se­rem gro­ßen Ver­gleichs­test.

video - - Inhalt - von Ro­land Seibt

Die Spit­zen­klas­se der OLED-TVs un­ter­schei­det sich von den Ein­stei­gern durch De­sign, Sound und bes­te Bild­ver­ar­bei­tung. Drei fas­zi­nie­ren­de Ge­rä­te mit ganz be­son­de­ren Ga­ben folg­ten un­se­rem Test­ein­la­dungs-Stern und tre­ten hier zum Ver­gleich in der Kö­nigs­klas­se an.

Hell glit­zern­de Ster­ne in ei­nem pech­schwar­zen Nacht­him­mel. Das kann der­zeit kei­ne an­de­re Bild­tech­no­lo­gie so über­zeu­gend dar­stel­len wie OLED. Ein­zel­ne Bild­punk­te kön­nen in ma­xi­ma­ler Pracht er­strah­len, wäh­rend nur Mil­li­me­ter ne­ben ih­nen der Bild­schirm so sa­gen­haft dun­kel bleibt, dass man Rest­licht kaum nach­wei­sen kann. Wer spe­zi­el­le De­mos, wo die­se Ex­trem­kon­tras­te am bes­ten noch in High Dy­na­mic Ran­ge auf die Spit­ze ge­trie­ben wer­den, ein­mal ge­se­hen hat, ist da­von über­zeugt, dass nichts das Au­ge mehr er­freu­en kann als die­se or­ga­ni­schen, von sich aus Licht emit­tie­ren­den Di­oden. LCD-TVs, wo mehr oder min­der gro­ße Teil­flä­chen des Schirms stän­dig hin­ter­leuch­tet wer­den, kön­nen der­ar­ti­ge lo­ka­le Kon­tras­te nicht wie­der­ge­ben und über­zeu­gen höchs­tens durch ei­ne stär­ke­re Ma­xi­mal­hel­lig­keit. Auch der sehr gu­te Blick­win­kel und die me­ga­s­chnel­le Re­ak­ti­ons­zeit spre­chen für OLED. Ein­zig am Wort „or­ga­nisch“und des­sen Kon­se­quenz, näm­lich dass die­se Schir­me nicht ganz vor Nach­leucht­ef­fek­ten ge­feit sind, schei­den sich die Ge­mü­ter. Mo­men­tan ist ein­zig die ko­rea­ni­sche Fir­ma LG Dis­play da­zu in der La­ge, OLED-Pa­nels in TVGrö­ße zu pro­du­zie­ren, und wie un­se­re Tests be­le­gen, scheint es Qua­li­täts­un­ter­schie­de al­lein im Ver­gleich zum je­wei­li­gen Vor­jah­res­pa­nel und in der Se­ri­en­streu­ung zu ge­ben. So­mit ba­sie­ren aus­nahms­los al­le OLED Fern­se­her – ob preis­wert oder no­bel, aus Asi­en oder Eu­ro­pa – auf ei­ner sehr ver­gleich­ba­ren bild­ge­ben­den Ba­sis.

Was die Her­stel­ler dar­aus ma­chen, ist je­doch sehr un­ter­schied­lich. In­zwi­schen ha­ben al­le Chip­sät­ze die RGBW-Dis­plays im Griff, bei de­nen ein zu­sätz­li­ches Weiß­feld zur Farb­mi­schung her­an­ge­zo­gen wird, um die Brillanz zu er­hö­hen oder Ein­bren­nen zu min­dern. Smart-TV-Kon­zep­te, De­sign-Ide­en, Be­di­en­phi­lo­so­phi­en, Kon­nek­ti­vi­tät, Sound­qua­li­tät und nicht zu­letzt die Bild­auf­be­rei­tung jeg­li­cher Si­gnal­quel­le ma­chen den Un­ter­schied zwi­schen Her­stel­lern und Bau­rei­hen aus. Hier tes­ten wir drei Mo­del­le der obers­ten Qua­li­täts­ka­te­go­rie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.