Bil­lions – Staf­fel 2

video - - Inhalt -

spä­tes­tens seit dem Bör­sen­crash 2008 sind in­vest­ment­ban­ker zum neu­en ge­sell­schaft­li­chen Feind­bild ge­wor­den. „Gie­rig, selbst­süch­tig und kom­pro­miss­los“bün­delt al­le ne­ga­ti­ven ei­gen­schaf­ten, die man als Zu­schau­er so wun­der­bar has­sen kann. nun ist es auch in der zwei­ten staf­fel von „Bil­lions“die gro­ße Kunst der se­rie, sei­nen un­barm­her­zi­gen Ban­ker-An­t­ago­nis­ten (Da­mi­en le­wis) mit noch gera­de ge­nug sym­pa­thie­punk­ten aus­zu­stat­ten, um zu­sam­men mit dem ihn ja­gen­den staats­an­walt (Paul Gia­mat­ti) – der sich schon bald als min­des­tens eben­so macht­hung­rig ent­puppt – ei­ne span­nen­de Fi­gu­ren­kon­stel­la­ti­on ab­zu­ge­ben. Bil­lions zeich­net in ex­trem sty­lish fo­to­gra­fier­ten und tech­nisch stark um­ge­setz­ten Bil­dern ei­ne Welt der new Yor­ker Ober­schicht, die so gut wie aus­nahm­los von eben­so smar­ten, wie mo­ra­lisch kor­rup­ten ego­ma­nen be­völ­kert wird. Dass die­se Pa­ra­de an selbst­dar­stel­lern auf Dau­er nicht lang­wei­lig wird, liegt vor al­lem auch dar­an, dass „Bil­lions“haar­ge­nau er­kannt hat, was ei­nen gu­ten Thril­ler aus­macht. Wenn hier ein über Wo­chen und mo­na­te von lan­ger Hand ge­plan­ter schach­zug nach meh­re­ren epi­so­den schließ­lich sein eben­so un­er­war­te­tes wie pas­sen­des en­de fin­det, dann wird je­der Zu­schau­er hier end­lich wie­der ein­mal mit ei­nem tie­fen und be­frie­di­gen­den Ge­fühl der Ge­nug­tu­ung be­lohnt. Dass „Bil­lions“sei­ne Cha­rak­te­re, die von ei­nem star­ken Cast dar­ge­bo­ten wer­den, in der zwei­ten staf­fel so­gar noch ein we­nig schär­fer dar­stellt, ist ein wei­te­rer gro­ßer Plus­punkt. ei­ne kla­re se­ri­en­emp­feh­lung!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.