Rent­ne­rin geht mit D Mark ein­kau­fen und holt Po­li­zei

Wertinger Zeitung - - Bayern -

Mit ei­nem Griff in ein al­tes D-Mark-Porte­mon­naie hat ei­ne Rent­ne­rin im All­gäu ei­nen ver­meint­li­chen Kri­mi­nal­fall aus­ge­löst. Die 74-Jäh­ri­ge blitz­te bei ei­ner Su­per­markt­kas­sie­re­rin in Markt­ober­dorf (Kreis Ost­all­gäu) mit ih­rem Geld­schein ab, als sie be­zah­len woll­te. Wie die Po­li­zei am Frei­tag be­rich­te­te, wei­ger­te sich die Mit­ar­bei­te­rin, den Schein an­zu­neh­men. Dar­auf­hin ging die Se­nio­rin zur Po­li­zei, weil ihr wohl Falsch­geld un­ter­ge­ju­belt wor­den sei. Die Be­am­ten brauch­ten aber nicht groß er­mit­teln: Die 74-Jäh­ri­ge hat­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag statt mit ei­nem Fünf-Eu­ro-Schein mit ei­nem al­ten Fünf-Mark-Schein be­zah­len wol­len. „Die ver­mut­lich sehr jun­ge Kas­sie­re­rin kann­te die­sen Schein wahr­schein­lich gar nicht mehr“, kom­men­tier­te ein Po­li­zei­spre­cher das Miss­ge­schick. Wie sich her­aus­stell­te, hat­te die Rent­ne­rin da­heim noch ei­nen Geld­beu­tel mit Bank­no­ten der im Jahr 2002 ab­ge­lös­ten Wäh­rung. Bei dem Gang in den Su­per­markt hat­te die Frau die fal­sche Bör­se mit­ge­nom­men. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.