Ren­ten­rech­nung

Wertinger Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zum sel­ben The­ma:

Sie re­den hier von ei­ner Arzt­hel­fe­rin, die 35 Jah­re ge­ar­bei­tet hat, 450 Eu­ro Ren­te er­hält und da­für nur ei­ni­ge St­un­de ge­ar­bei­tet hat. Die Wahr­heit ist: Wer in Zu­kunft 450 Eu­ro Ren­te be­kommt, muss da­für 1000 Eu­ro net­to ver­dient ha­ben, und das 45 Jah­re lang. Bei 35 Jah­ren muss er schon ent­spre­chend fast 1300 Eu­ro net­to ver­dient ha­ben, das sind min­des­tens 1500 Eu­ro brut­to. Ei­ne zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te ver­dient aber nach ab­ge­schlos­se­ner Be­rufs­aus­bil­dung je nach Be­rufs­er­fah­rung nur zwi­schen 1533 und 2193 Eu­ro, und das bei ei­ner 40-St­un­den-Wo­che. Um nach 35 Jah­ren als zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te 450 Eu­ro Ren­te zu er­hal­ten, reicht es al­so nicht aus, nur ei­ni­ge St­un­den zu ar­bei­ten, wie Sie schrei­ben, da sind schon re­gel­mä­ßig min­des­tens 30 St­un­den pro Wo­che zu er­brin­gen.

Klaus Kacz­kow­ski, Kö­nigs­brunn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.