Last-Mi­nu­te-An­ge­bo­te kön­nen La­den­hü­ter sein

Wertinger Zeitung - - Reise-journal -

Last-Mi­nu­te-Rei­sen kön­nen rich­tig güns­tig sein. Bei ganz kurz­fris­ti­gen Rei­sen sind ho­he Ra­bat­te mög­lich. Der Nach­teil ist je­doch, dass die Aus­wahl be­grenzt ist. Es kön­ne pas­sie­ren, dass Ur­lau­ber nur noch „La­den­hü­ter-Zie­le“und Ho­tels von ver­gleichs­wei­se ge­rin­ge­rer Qua­li­tät be­kom­men, heißt es in der Zeit­schrift Cle­ver rei­sen! . Mit ten­den­zi­ell we­ni­ger Last-Mi­nu­teSchnäpp­chen rech­nen die Ex­per­ten in die­ser Sai­son für Spa­ni­en, Grie­chen­land und der Tür­kei. An­ders se­he es für Ägyp­ten und Tu­ne­si­en aus. Mit ech­ten Last-Mi­nu­teRei­sen sind Ur­lau­be ge­meint, die frü­hes­tens zwei Wo­chen vor Ab­flug ver­kauft wer­den. Bei 72 St­un­den vor Ab­flug spricht man von Su­per-Last-Mi­nu­te. Vor­tei­le von Früh­bu­cher-An­ge­bo­ten sind die ho­he Pla­nungs­si­cher­heit und die gro­ße Aus­wahl. Das Wunsch­ho­tel ist meist ver­füg­bar. Ra­bat­te und Kin­der­fest­prei­se sind ga­ran­tiert. Al­ler­dings muss sich der Ur­lau­ber lang­fris­tig fest­le­gen. Wenn er bei un­vor­her­ge­se­he­nen Er­eig­nis­sen sei­ne Rei­se­plä­ne än­dern wol­le, fal­len Stor­no­ge­büh­ren an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.